Wohl jeder hat an Wohnhäusern in historischen Altstädten gesehen, die stolz vermelden, dass in diesem Haus eine berühmte Persönlichkeit gelebt oder sich aufgehalten hat. Manchmal sind ehemalige Wohnhäuser solcher historischer Figuren auch zu einem Museum umgebaut, das sich ausschließlich dieser Person, ihren Werk und ihren Lebensumständen vor Ort widmetet.

Vom simplen Dach über dem Kopf zum Smarthome

Obwohl natürlich nicht alle historischen Persönlichkeiten wohlhabend waren, stellen Wohnhäuser berühmter Persönlichkeiten, besonders in Städten, immer auch die Wohnverhältnisse ihrer Zeit dar. Manchmal bieten sie sogar einen Einblick in den zeitgenössischen Wohnluxus. Nicht nur die Architektur hat sich im Laufe der Jahrhunderte stark verändert, auch Baumaterialien und technische Einrichtungen von Wohnhäusern. Während man vor weniger als 150 Jahren von fließendem Wasser und Anschluss an das Stromnetz nur träumen konnte, gehören heute viele Annehmlichkeiten des Smarthomes zur Ausstattung vieler Wohnhäuser. Anbieter von smart home Komponenten bieten heute ein umfangreiches Angebot, um das eigene Zuhause komfortabler und sicherer zu gestalten sowie viele Einrichtungen im Haus digital zu steuern.

Sensoren im ganzen Haus

Sensoren, die Bewegungen im Haus sowie die Temperatur, Wind und zahlreiche andere Parameter erfassen, sind die wichtigsten Komponenten bei vielen Einrichtungen in einem Smarthome. Auf Basis der von den Sensoren gesammelten Daten lassen sich dann Klima- und Heizungsanlagen steuern, die Lichtverhältnisse automatisch optimieren und im Einbruchsfall kann sogar die Polizei still verständigt werden. Dies sind nur ein paar Beispiele für die Möglichkeiten, die ein Smarthome bietet. Es ist dabei auf jeden Fall faszinierend, was heute schon technisch möglich ist, und die Technik im Bereich des Smarthomes entwickelt sich sehr schnell weiter. So werden in einigen Jahren die Smarthome-Komponenten, die wir heute für modern und technisch ausgefeilt halten, wahrscheinlich wieder veraltet sein und ganz neuen und noch spannenderen Möglichkeiten weichen.

Goethe im Smarthome

Es ist natürlich schwer, sich vorzustellen, wie historische Persönlichkeiten in einer solchen modernen Wohnumgebung zurechtgekommen wären. Gerade weil Wohnhäuser historischer Persönlichkeiten, die zu einem Museum umgebaut wurden, eine Art Zeitkapsel sind und die Wohnwirklichkeit vergangener Zeiten konservieren, sind sie so spannend. Bei solchen Wohnhäusern, die im Laufe der Zeit immer wieder renoviert und an den Geschmack der Zeit angepasst wurden, fällt es deutlich schwerer, sich die historische Persönlichkeit darin vorzustellen. Obwohl es natürlich interessant wäre zu sehen, wie zum Beispiel Goethe mit all diesen technischen Einrichtungen zurechtgekommen wäre.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.