Schlagwort «Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz»

Ärger, Kosten, Fallstricke

Günstige Kreditzinsen haben für einen Boom auf dem Immobilienmarkt gesorgt. Hinzu kommt, dass auch viele ihr Geld in Immobilen anlegen, die sie selbst nicht nutzen, sondern vermieten. 

Vorsicht Video-Ident!

Landeskriminalamt und Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz warnen vor Identitätsdiebstahl durch sogenannte Video-Ident-Verfahren im Internet. Dabei wird ohne Wissen der Betroffenen ein Konto auf ihren Namen bei einer Direktbank eingerichtet. Dieses Konto verwenden Kriminelle für Geldwäsche oder Betrug.

Home, Smart Home

Ob Leuchte, Rauchmelder oder Thermostat – mittlerweile gibt es fast jedes elektrische Gerät im Haushalt mit Anbindung an das digitale Netz. Für die Verbraucherzentrale Anlass, die sogenannte Smart Home Technik unter die Lupe zu nehmen.

Schockierende Stromrechnung

Jeder Zweite, der sich wegen hoher Energiekosten oder drohender Energiesperre an die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz wendet, ist mit der Strom-Abrechnung überfordert. In 75 Prozent der Fälle konnte die Energiekostenberatung die Probleme lösen oder zumindest eine Erleichterung erzielen.

Achtung: Datendiebe!

Ob E-Mail-Account, Online-Banking oder Online-Shopping: Der Zugang zu den eigenen, sensiblen Daten wird meist per Passwort geschützt. Die Polizei Rheinland Pfalz und die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz haben wichtigsten Tipps zusammengestellt, um es Hackern schwer zu machen. Das fängt beim eigenen Passwort an.

Keine Abzocke mehr beim Schlüsseldienst

Meist genügt ein kurzer, unaufmerksamer Moment: Die Haustür fällt ins Schloss, der Schlüssel liegt noch in der Wohnung. Diese Situation nutzen unseriöse Schlüsseldienste häufig aus, und die zugefallene Tür wird schnell eine sehr kostspielige Angelegenheit. Davor warnen die Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz und das Landeskriminalamt.

Auch Dosen
können lügen

Gesundheit und Wohlbefinden fangen schon beim Lebensmittel-Einkauf an. Oft sind die Angaben zum Verfallsdatum oder Inhaltsstoffen und Zutaten kaum zu finden oder unleserlich. Dabei ist das insbesondere für Allergiker von höchster Wichtigkeit. Und dann kommen Zweifel auf, ob bei der Zubereitung wirklich das herauskommt, was das Bild auf der Packung verspricht. Schließlich gibt es spezielle Food-Designer, die das Gericht für die Packung entsprechend präsentieren. Aber worauf kann man sich beim Einkauf verlassen? Hilft wirklich nur Ausprobieren?

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung