Schlagwort «Seniorenstudium»

Semester für Ältere:
Nachbarn in Europa

Unter den Studienangeboten deutscher Universitäten, die für Interessenten in der nach-Berufs-Phase offen sind, zeichnet sich das der Europa-Universität Viadrina in Frankfurt durch die Kooperation mit den polnischen Nachbarn jenseits der Oder aus. Hier werden Kurse von deutscher und polnischer Seite, der Adam-Mickiewicz-Universität in Poznań, angeboten.

Semester für Ältere:
Leipzig to go!

Gasthörer-Studiengänge gehören schon zum guten Ton einer Universität, aber kaum eine Hochschule bietet ein so umfangreiches Bildungsprogramm für Wissensdurstige wie die Uni Leipzig. Vier unterschiedliche Formen der Weiterbildung stehen den Bildungshungrigen zur Auswahl. fifty2go stellt diese außergewöhnliche Angebot vor.

Semester für Ältere: Lifelong Hildesheim

‚Lernen ist Leben’ ist die Devise der Stiftung Universität Hildesheim. Sie hat ein ‚center for lifelong learning (cl3)’ eingerichtet. Hier kann jeder Interessierte an Hochschulveranstaltungen teilnehmen. ‚Bildungsflaneure’, die ein wenig wissenschaftliche Luft schnuppern möchten, sind herzlich willkommen.

Semester für Ältere: Kreativität und Kultur am Großen Garten

Die Möglichkeiten, auch in der zweiten Lebenshälfte noch ein Studium zu absolvieren, sind in Deutschland so vielfältig wie die Universitäten. Viele haben ihr eigenes Konzept, gewachsen aus den Strukturen, aber auch aus unterschiedlichen Erfahrungen. Ein ganz eigenes Beispiel dafür ist die Leibniz Universität in Hannover mit zwei Studienprogrammen für Gasthörer.

Semester für Ältere: Uni Erlangen

Lernen und Studieren kann man als Mittel zum Zweck auffassen. Es geht aber auch andersrum: Lernen als Lebensaufgabe zu betrachten. Viele Kulturtraditionen halten sehr viel von dieser Idee. Immer mehr deutsche Hochschulen tragen dem Rechnung und bieten Studiengänge für Menschen an, die sich nicht mehr für Berufsleben und Karriere vorbereiten müssen. Doch die Angebote sind sehr unterschiedlich. fifty2go stellt verschiedene deutsche Modelle in einer Serie vor, heute die Universität Erlangen.

Semester für Ältere: Bologna, Studieren und die Alten

Die Studenten-Revolte von 1968 brachte erstmals einen Umbruch und Wandel an den Universitäten. Seitdem hat sich viel getan, nicht zuletzt auch die Reform zur Vereinheitlichung der Studienabschlüsse und Qualifikationen in der EU, meist unter dem Stichwort ‚Bologna‘ zitiert. Sie hat Folgen auch für ältere Studierende. fifty2go sprach mit Professor Dr. Erwin Wagner, dem Geschäftsführer des ‚center for lifelong learning (cl3)’ der Universität Hildesheim.

Semester für Ältere: Uni Erfurt

Seit dem Sommer 2006 gibt es die Erfurt School of Education, kurz ESE. Hier ist das Erfurter Kolleg angeschlossen, das unter dem Motto ‚Lernen – ein Leben lang’ jedem Interessierten die Möglichkeit bietet zu studieren. Dabei haben sie ein eigenes Konzept entwickelt. Dies ist Thema der zweiten Vorstellung im Rahmen unserer kleinen Serie über das Seniorenstudium in Deutschland.

Semester für Ältere: Uni Wuppertal

Deutschlands Hochschulen und Universitäten haben erkannt, dass die nicht nur für die berufliche Ausbildung junger Leute da sind. Man kann sich in jedem Lebensalter entschließen, sich mit einem Fachgebiet intensiv zu befassen. Und für viele von uns ergibt sich erst wenn die Kinder aus dem Haus sind und die Arbeit nicht mehr drückt die Chance zu studieren. Dafür haben einige deutsche Universitäten einen extra Studiengang eingeführt: das Seniorenstudium. Das ist aber je nach Hochschule sehr unterschiedlich organisiert. Deshalb wird fifty2go nach und nach in einer Serie die Studienmöglichkeiten vorstellen. An der Bergischen Universität in Wuppertal hat das Seniorenstudium schon eine lange Tradition.