Schlagwort «Pro Classics»

Vier beste Freunde und ein Pianist

Das französische Streichquartett ‚Quatuor Modigliani‘ gastiert im Zeughaus Neuss, um eine Auswahl klassisch-romantischer Meisterwerke vorzustellen. Die vier Musiker sind seit inzwischen 15 Jahren inernational unterwegs und gastierten unter anderem schon in der neuen Hamburger Elbphilharmonie. Nach Neuss bringen sie den Pianisten Matan Porat mit.

Welt der Römer für alle Sinne

Die Stadt Neuss ist eine der ältesten Garnisonsstädte an der Grenze zwischen dem römischen Imperium und Germanien. Grund genug für das Clemens Sels Museum, die alten Römer dem Publikum näher zu bringen. Ab dem 18. März gibt es ‚Römer zum Anfassen. Mythos und Fakten‘ im CSM zu sehen.

Der Niederrhein erklingt…

Am 25. August beginnt das ‚Internationale Niederrhein Musikfestival‘ von Fans sehnsüchtig erwartet. Alljährlich treffen sich befreundete Musiker, um das Festival zu dem zu machen, was es heute ist.

We’ll strive to please you!

Twelfth Night, das ist die Nacht vor dem Drei-Königs-Fest am 6. Januar, war zur Zeit der Elisabethaner der Höhepunkt der Weihnachtszeit und wurde ausgelassen gefeiert. Anlass für Shakespeare, um 1601 eine Komödie zu verfassen, die diesen Titel trägt: ‚Twelfth Night, or What you will‘; im Deutschen bekannt als ‚Was ihr wollt‘. Es ist die zweite sensationelle Deutschland-Premiere des englischen ‚Watermill Theatre‘ beim Shakespeare-Festival im Globe Neuss.

Zeiten und Zeichen, Kulturen und Kontraste

Für die Zitadelle Jülich ist der ‚Dialog der Weltkulturen‘ eine Premiere; denn der Renaissancegarten wird erstmals als Ausstellungs- und Installationsraum genutzt. Die zwischen 2,5 und 3 Meter hohen Stelen des chinesisch-deutschen Künstlers Ren Rong reflektieren die historische Architektur des Renaissanceschlosses und laden die Besucher ein, die Spannung zwischen Kunstwerken verschiedener Epochen und Kulturen zu erleben.

Die DKN bekommt eine Chefin

Zum Saisonstart 2017/18 übernimmt die Niederländerin Isabelle van Keulen die künstlerische Leitung der Deutschen Kammerakademie (DKN) in Neuss. Die international renommierte Geigerin und Bratschistin wird die nächsten zwei Spielzeiten neue Wege mit dem Ensemble einschlagen.

Bratsche vom Feinsten

Wenn am 2. April 2017 die Japanerin Mariko Hara zusammen mit der Deutschen Kammerakademie Neuss unter Leitung von Lavard Skou Larsen auftritt, erklingt die ‚Viola meisterlich‘. Zu hören sind Werke von Florent Schmitt, Toshio Hosokawa, Max Bruch und Nicolas Flagello.