Schlagwort «Kulturgeschichte»

Die Entwicklung der Entenheit entdecken

‚Wo liegt Entenhausen?‘ Diese Frage beschäftigt die Donaldisten und Duckologen seit Jahren. Die Wander-Ausstellung ‚Duckomenta‘ ist seit Mitte der 1980er Jahre in Europa unterwegs und belegt, dass Donald Duck und seine Verwandten nicht nur in allen Epochen der Geschichte und auf allen Kontinenten der Erde, sondern auch in den Weiten des Weltalls zuhause sind. Zur Zeit sind die Exponate an drei Orten in Deutschland zu sehen: In der Stadtgalerie Neuwied am Rhein, im Kloster Bad Schussenried und im Vogtland-Museum in Plauen.

Eine Frau
1000 Gesichter

Kleopatra – mit diesem Namen verbindet die Welt Schönheit, Macht, Erotik, Skandal – und Liz Taylor. Sagenumwoben und mythisch haben sich die Bilder in unseren Köpfen verwoben, einschließlich der unglaubliche Nase, die die Herzen sämtlicher Asterix-Helden erobert. Aber Kleopatra war und ist weit mehr als eine Frau und Königin. Der Katalog der Ausstellung ‚Kleopatra – Die ewige Diva‘ gibt nicht nur ein ziemlich umfassendes Bild der historischen Herrscherin, sondern auch über den in den folgenden Jahrhunderten geschaffenen Mythos.

Krisen als Motor
der Kulturen

Viele Gegenden der weiten Erde sind in unseren Köpfen durch ganz bestimmte Vorstellungen repräsentiert, die – jedenfalls soweit wir die Länder nicht selbst bereist haben – ziemlich unabhängig von der Wirklichkeit sind und auch nicht allzu viel auf den Wandel der Geschichte geben. Nur die Gegend zwischen dem Mittelmeer und dem Persischen Golf ist mit Klischees nicht so richtig zu fassen.

Die Stadt im Himmel

Der britische Historiker und Autor Simon Sebag-Montefiore hat einen Bestseller geschrieben: ‚Jerusalem. Eine Biographie‘. „Dieses Buch beschreibt die Geschichte Jerusalems als eines Zentrums der Weltgeschichte, will aber weder eine Enzyklopädie noch ein Handbuch sein…“

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung