Schlagwort «Johann Sebastian Bach»

Alle Jahre wieder …

… erfreut die Deutsche Kammerakademie ihr Publikum mit einem besonderen Weihnachtskonzert. In diesem Jahr treten barocke, klassische und zeitgenössische Musik in einen phantasievollen Dialog.

Classica Brasiliana

Musik und Tanz aus Brasilien, mehr als Samba und Bossa Nova, verspricht der Abschluss des Niederrhein Musikfestivals. Die Sängerin Rosani Reis rückt die brasilianische Musikgeschichte feurig und tänzerisch in den Fokus.

Mit Mozart vom Balkan in die Karibik

Mozart ist bekanntlich nur 35 Jahre alt geworden. Trotzdem hat er es geschafft, die Musikszene aufzurütteln. Das barocke Musik-Ideal mit seinen Uhrwerks-Rhythmen und seiner Stufendynamik wird abgelöst von einem Klangbild mit lebendigem Puls und emotional-stufenlosem Wechsel zwischen laut und leise. Dabei kommen neue Instrumente ins Spiel, die allein schon auf den Einfluss hinweisen, den der Kontakt mit der Musikkultur des Ostens hatte.

So weit der Balgen sich dehnt

Félicien Brut spielt Akkordeon auf eine besondere Weise. Damit ist er prädestiniert für den Besonderen Abend der ZeughausKonzert Neuss. Unter dem Motto Musette pour Bretelles (Dudelsack mit Hosenträgern) präsentiert er zusammen mit dem Quatuor Hermès und dem Kontrabassisten Édouard Macarez eine mitreißende Suite von Johann Sebastian Bach bis zu Béla Bartók und Astor Piazzolla. Am …

Tanz zwischen Himmel und Hölle

Das Scottish Dance Theatre hat bei den Internationalen Tanzwochen in Neuss hat ganz großes Können präsentiert – aber auch eine Herausforderung an das Publikum. Mit den extrem verschiedenen Stücken ‚Dreamers‘ und ‚Process Day‘ brachte das Ensemble seine mehr als 30-jährige Erfahrung auf die Bühne.

Wachtraum und Nachtzauber

Zum ersten Mal bei den Internationalen Tanzwochen in Neuss präsentiert sich am 24. Januar das Scottish Dance Theatre. Die Company aus Dundee am Tye ist weltbekannt und zeigt zwei ihrer großen Choreographien – den ‚Dreamers‘ des slowakischen Künstlers Anton Lachky und den ‚Process Day‘ seiner israelischen Kollegin Sharon Eyal.

Auf auf zum Tanz …

Ensembles der Weltspitze, Musik aus vielen Kulturen und Choreographen aus Jamaika, Israel, Belgien, Großbritannien und den USA machen die Neusser Tanzwochen zu einem internationalen Event der Tanz-Szene. Compagnien aus London, New York, Hamburg, Dundee und San Francisco werden in sechs Vorstellungen von Oktober 2018 bis März 2019 ihr Können unter Beweis stellen. Der Vorverkauf startet.

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung