Schlagwort «Hamlet»

Zusammengepflückt und neu arrangiert

Wenn die bremer shakespeare company zum Festival nach Neuss kommt, sind innerhalb weniger Stunden keine Karten mehr zu haben. Seit dem ersten der jährlichen Shakespeare-Marathons sind die Bremer regelmäßige Gäste. In diesem Jahr brachten sie ihr Florilegium Shakespearescher Werke mit.

Shakespeare den Hof machen

Beim Film erscheinen im Nachspann sehr viele Namen und Funktionen, die alle an der Entstehung des Films beteiligt sind. Wer bei einer Bühnenproduktion für die Organisation sorgt, wird dem Publikum nicht immer vorgestellt. Claudia Bisdorf ist Produktionsleiterin beim Shakespeare-Festival in Neuss. Sie trägt die Verantwortung, dass das Programm und der Ablauf des Festivals reibungslos funktionieren.

Hamlet in Krimi-Kürze

„The rest is silence“ – damit endet Shakespeares ‚Hamlet‘ – und das Publikum im Neusser ‚Globe‘ bricht in donnernden Applaus aus: Das englische Flute Theatre hat das riesige Drama um Rache und Wahn geschickt komprimiert, dass es auch das Publikum packt. Mark Arends als Hamlet hält die Spannung nicht nur von der ersten Szene bis zum blutigen Schluss, sondern auch von den Haar- bis in die Zehenspitzen.

Shakespeare Light aus Berlin

Shakespeare-Stücke stecken voller Liebe, Leidenschaft, Tod und Kampf. Für den Zuschauer heute ist nicht immer einfach zu entschlüsseln, wer gerade mit wem oder gegen wen ist. Die Shakespeare Company Berlin erleichtert den Einstieg in die Welt des Klassikers mit der Komödie ‚Wie es euch gefällt!‘, indem sie spielt ‚Wie es uns gefällt!‘. Eingangs rappt der …

Katharina die Kleine
mit der Zauberstimme

Die kleine Dame im grauen Kittelkleid mit der glatt anliegenden Frisur ist äußerlich das Gegenteil einer ‚imposanten Erscheinung‘. Ihre eigentümlich mädchenhafte Stimme ruft das typische Bild einer ‚lieben Omi‘ hervor. Doch Katharina Thalbach kann ganz groß werden – gruselig sogar – etwa, wenn sie die Ballade von der Tay-Bridge-Katastrophe vorträgt: „Wann treffen wir drei wieder zusamm…?“

Will und die wilden Weiber

Das 24. Shakespeare-Festival in Neuss ist mit einem furiosen Spektakel eröffnet! Der donnernde Schlussapplaus ließ die Leichtbauwände des kleinen ‚Globe‘-Theaters an der Pferderennbahn erzittern. Die ‚bremer shakespeare company‘, die schon von der Idee an am Neusser Festival beteiligt war, gab ihre Eigen-Produktion ‚Wie es Will gefällt‘ – eine Revue aus schauspielerischer Meisterschaft und persönlicher Reflexion Shakespeares als Autor, als Mensch und als Mythos.

Die Kollektion
des Präsidenten

Tobias Döring (Jg. 1965) ist Professor für Englische Literatur an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Präsident der Deutschen Shakespeare-Gesellschaft (DSG). Anlässlich des 450. Geburtstages des Klassikers am 23. April 2014 hat Döring eine Sammlung poetischer Texte herausgegeben, die nicht von Shakespeare sind sondern über ihn oder zu seinen Ehren.