Schlagwort «Dmitri Schostakowitsch»

Avantgarde aus zwei Epochen

Am Sonntag, den 18. März 2018, spielt die Deutsche Kammerakademie Neuss unter Leitung des schweizerischen Dirigenten Simon Gaudenz Werke von François-Joseph Gossec, Dmitri Schostakowitsch und Anestis Logothetis. Mit einem frischen musikalischen Ansatz, der sich – wo immer es notwendig ist – an aufführungspraktischen Erkenntnissen orientiert, hat Simon Gaudenz in den letzten Jahren besonders auf dem …

Im Inneren von Mahlers
musikalischer Sprache

Vorsicht! Glauben Sie Gustav Mahler kein Wort. Besser: keinen Ton. Wenn dieser Komponist symphonisch besonders laut jubelt, ist ihm am wenigsten zu trauen. Und im Finale seiner 7. Symphonie jubelt Mahler tatsächlich besonders laut, besonders grell, besonders ausdauernd und damit auch besonders irritierend. Damit wird das Werk zur heiklen Herausforderung für jeden Dirigenten. Auch für Jonathan Nott?