Schlagwort «Deutsche Kammerakademie Neuss»

Romantik von Beethoven bis Grieg

Henning Kraggerud kommt aus Norwegen. Das muskalische Multitalent genießt international einen hervorragenden Ruf als Bratscher und Geiger, ist ein versierter Arrangeur, begeisterter Improvisator und einfallsreicher Komponist, der sich beispielsweise die Kadenzen seiner Solokonzert-Aufführungen selbst schreibt. In Neuss kann ihn das Publikum am 18. November erleben.

Der andere Haydn 2x anders

Lavard Skou Larsen war von 2005 bis 2017 Chefdirigent der Deutschen Kammerakademie Neuss (DKN). Er ist 1962 als Sohn einer dänisch-brasilianischen Musikerfamilie in Porto Alegre geboren und dort wie auch in Dänemark aufgewachsen. Mit dieser Aufnahme dreier Orchesterwerke bringt die DKN die Einspielung aller Sinfonien von Johann Michael Haydn zum Abschluss.

Der andere Haydn 2x anders

Lavard Skou Larsen war von 2005 bis 2017 Chefdirigent der Deutschen Kammerakademie Neuss (DKN). Er ist 1962 als Sohn einer dänisch-brasilianischen Musikerfamilie in Porto Alegre geboren und dort wie auch in Dänemark aufgewachsen. Mit dieser Aufnahme dreier Orchesterwerke bringt die DKN die Einspielung aller Sinfonien von Johann Michael Haydn zum Abschluss.

Esten, Action, Temperamente

Wenn die Dirigentin Anu Tali zum Taktstock greift, weht ein frischer Wind durch die internationalen Konzertsäle – zu denen wir an dieser Stelle auch das Zeughaus rechnen dürfen, das am 22. April um 11 Uhr zum Schauplatz eines Debüts wird: Erstmals leitet die estnische Künstlerin die Deutsche Kammerakademie Neuss.

Avantgarde aus zwei Epochen

Am Sonntag, den 18. März 2018, spielt die Deutsche Kammerakademie Neuss unter Leitung des schweizerischen Dirigenten Simon Gaudenz Werke von François-Joseph Gossec, Dmitri Schostakowitsch und Anestis Logothetis. Mit einem frischen musikalischen Ansatz, der sich – wo immer es notwendig ist – an aufführungspraktischen Erkenntnissen orientiert, hat Simon Gaudenz in den letzten Jahren besonders auf dem …