Schlagwort «Burnout»

Ausgebrannt.
Und wie weiter?

Burnout wird heute kontrovers diskutiert. Manche sprechen von Depressionen, andere nennen es ‚psychovegetative Erschöpfung‘, wieder andere haben den Begriff ‚Getriebensein’ erfunden. Nicht immer entsprechen diese Einstufungen einem Burnout. Wenn aber die Diagnose nicht stimmt, dann kann eine Behandlung sogar zur Gefahr werden. Das Buch ‚Diagnose Burnout’ beschäftigt sich mit all diesen Formen.

Rechtzeitig die
Reißleine ziehen

Schnell redet heutzutage jeder vom Burnout, wenn er ein wenig gestresst ist. Doch was es wirklich bedeutet, ein Burnout zu erleben, können die meisten nicht einschätzen. In Burnout 6.0 kommen Betroffene selbst zu Wort. Ein Tatsachenbericht, der Aufschluss über die Krankheit gibt.

Ein Trainer nur
für mich allein (2)

Die Motive, sich für einen Personal Trainer zu entscheiden, sind so vielfältig wie das Leben selbst: Figur und Gewicht, Ausgleich zum Berufsalltag und mehr Lebensqualität, medizinische Unterstützung, Burnout und Depressionen vermeiden.

Serie: Burnout-Syndrom
Teil 3: Fit mit 50

Leer und ausgebrannt? Dabei arbeite ich doch so viel! Wie schaffen die andern es bloß, ihren Job auf die Reihe zu kriegen und auch noch Freizeit zu haben? Ich habe eben viel mehr zu tun. Warum eigentlich? Mit diesen Fragen und Feststellungen und noch viel mehr stellen sich Burnout-Kandidaten oft. Unsere Sportexpertin Claudia Bader weiß, was zu tun ist, um vor dieser Frustrationsgrenze die Kurve zu kriegen.

Serie: Burnout-Syndrom
Teil 2: Medizinische Einordnung

Wenn die Kraft zu Ende geht, Wenn die Erschöpfung überhand nimmt, sprechen wir heute gern vom Burnout. Doch was eigentlich dahinter steckt, ist doch den meisten Patienten unklar. Deshalb versucht fifty2go in einer kleinen Serie die vielfältigen Aspekte des Burnouts zu beleuchten. Im Teil 2 beantwortet der Internist Dr. Johannes Vesper Fragen zum Burnout aus medizinischer Sicht.

Serie: Burnout-Syndrom
Teil 1: Modediagnose oder
ernstzunehmende Krise?

Zeiten haben ihre Krankheiten. Manche – das hat die Geschichte der Medizin belegt – sind ausgesprochen symptomatisch für die Zeit, in der sie grassieren und die Menschen erschrecken. Die Menschen der Wendezeit zwischen 20. und 21. Jahrhundert plagt der Burnout. Immer höher, immer weiter, immer besser scheint heute der Grundsatz immer und überall zu lauten. Selbst unsere Freizeit steht unter diesem ständigen Druck. Doch wo ist der Druck hausgemacht ist und wo steckt eine ernstzunehmende Krise dahinter? fifty2go wird in einer kleinen Serie die Problematik von verschiedenen Seiten beleuchten. Wir starten mit einer Einführung in das Thema – mit kleiner Selbstdiagnose.

Far niente als Erfolgsrezept

Ulrich Schnabel: ‚Muße – Vom Glück des Nichtstuns’. Ein schöner Titel, ein schön gebundenes Buch, das auf dem Titel einen Herrn im gepflegten Anzug zeigt, hingebettet in Denkerpose. Oder träumt er vielleicht nur? Bestätigt sich dadurch das Vorurteil: Das Wort ‚Muße‘ ist nur eine Ausrede für gut betuchte Nichtstuer?