Schlagwort «bremer shakespeare company»

Das immer neue alte Lied von Macht und Dummheit

König Lear, eine Geschichte so alt wie die Menschheit, von Neid und Raffgier bestimmt, endet sie in der Auflösung des Bestehenden. Nehmen wir es positiv: Aus dem Untergang kann etwas Neues entstehen. Die Inszenierung der bremer shakespeare company, aufgeführt beim Shakespeare-Festival im Neusser Globe, erinnert fatal an das aktuelle ‚Brexit-Chaos‘.

„Auf den Schwachsinn!“

Wie bekommt man das Widerspenstige Käthchen in das 21. Jahrhundert? So sehr sich das Publikum auch über die Unterdrückung der Frau bei Shakespeare oder in Cole Porters Musical amüsiert, geht es in dem Stück doch um ein No-go der heutigen Zeit. Anne Taylor hat das Werk des ‚ollen‘ Shakespeare neu erzählt und die bremer shakespeare company fordert ihr Publikum mit ihrer Bühnenfassung heraus.

Tintenfisch und Liebe

Die bremer shakespeare company ist immer gut für ein nachhaltiges Theater-Erlebnis. Aber die Truppe lässt ab und zu auch mal bei der Probenarbeit Publikum ins Parkett – ein Extra, das man als Zuschauer kaum irgendwo anders geboten bekommt.