Schlagwort «Alzheimer»

Was macht ein IGeL beim Arzt?

Bei manchen Ärzten kommt man sich als Patient vor wie an der Aufschnitt-Theke: ‚Darf’s ein bisschen mehr sein?‘ Die IGeL sind unterwegs. Immer mehr Ärzte erklären ihren Patienten, was die Kassen alles nicht mehr bezahlen, was man aber auf eigene Kosten für seine Gesundheit tun sollte oder zumindest könnte. Nur – ist das auch immer nützlich?

Jeder 20. hat eine ‚Seltene Krankheit‘

Was haben Morbus Huntington und Sarkoidosen gemeinsam, außer dass kaum jemand weiß, worum es sich dabei handelt? Ganz einfach, es liegt schon in der Natur der Sache, dass diese Krankheiten kaum bekannt sind, weil sie zu den sogenannten ‚Seltenen Erkrankungen‘ zählen. Menschen, die unter solchen Krankheiten leiden, haben oft Schwierigkeiten, eine Klinik zu finden, die auf ihr spezielles Problem eingestellt ist. Hier ist die Ruhr-Universität Bochum aktiv geworden und hat das ‚Centrum für Seltene Erkrankungen Ruhr‘ (CeSER) gegründet.

Korte für den Kopf

Klar, unser Gehirn altert. Das ist natürlich, genauso wie der gesamte Alterungsprozess. Aber das ist noch lange kein Grund, sich darauf zurückzuziehen. Unser Hirn ist auch im Alter wesentlich leistungsfähiger, als wir oft denken. Der Hirnforscher Martin Korte erklärt die Abläufe in seinem neuesten Buch verständlich und eindringlich.

Gesang erreicht die Seele unmittelbar

Wiebke Hoogklimmer ist Sängerin und Musiktheaterregisseurin. Von Kindesbeinen an galt ihre Leidenschaft der Musik. Sie gehört zu ihrem Leben bis heute. Und Wiebke Hoogklimmer hat – wie viele Menschen um die 50 – eine demenzkranke Mutter. Durch ihren Gesang kam sie auf eine wundervolle Idee: sie produzierte eine CD mit Kinderliedern, die sich speziell für die Betreuung demenzerkrankter Menschen eignet.