Kategorie «Schau & Bühne»

Skandinavischer Frauen-Dreiklang

‚Huldrelokkk‘ – nur echt mit drei K – ist der Lockruf weiblicher Waldgeister. Die drei Mitglieder der Folk-Gruppe kommen aus drei skandinavischen Ländern. Seit 2009 spielen sie zusammen und haben sowohl traditionelle als auch selbst komponierte Stücke im Programm. Ihre erste Studio-CD ‚Trolldans‘ erschien 2011. Jetzt haben sie eine live-CD vorgelegt.

Das Puzzle der Drei mit dem Stern (4)

Im bunten Kosmos der christlichen Kulturtradition spielen sie eine besonders brillante Rolle: die ‚Heiligen Drei Könige‘, auch als ‚Magier aus dem Morgenland‘ bekannt. Was steckt hinter der Legende, was bedeuten die Figuren und ihre kostbaren Gaben? Was hat es mit dem Stern auf sich, dem sie gefolgt sein sollen? fifty2go hat einen Experten gefragt: Prof. Dr. theol. Manfred Becker-Huberti. In Teil 4 geht es um den Kalender und die Bräuche.

Das Puzzle der Drei mit dem Stern (3)

Im bunten Kosmos der christlichen Kulturtradition spielen sie eine besonders brillante Rolle: die ‚Heiligen Drei Könige‘, auch als ‚Magier aus dem Morgenland‘ bekannt. Was steckt hinter der Legende, was bedeuten die Figuren und ihre kostbaren Gaben? Was hat es mit dem Stern auf sich, dem sie gefolgt sein sollen? fifty2go hat einen Experten gefragt: Prof. Dr. theol. Manfred Becker-Huberti. In Teil 3 geht es um die Kostbarkeiten und ihre kultische Bedeutung.

Das Puzzle der Drei mit dem Stern (2)

Im bunten Kosmos der christlichen Kulturtradition spielen sie eine besonders brillante Rolle: die ‚Heiligen Drei Könige‘, auch als ‚Magier aus dem Morgenland‘ bekannt. Was steckt hinter der Legende, was bedeuten die Figuren und ihre kostbaren Gaben? Was hat es mit dem Stern auf sich, dem sie gefolgt sein sollen? fifty2go hat einen Experten gefragt: Prof. Dr. theol. Manfred Becker-Huberti. Heute geht es um den ‚Stern von Bethlehem‘.

Das Puzzle der Drei mit dem Stern (1)

Im bunten Kosmos der christlichen Kulturtradition spielen sie eine besonders brillante Rolle: die ‚Heiligen Drei Könige‘, auch als ‚Magier aus dem Morgenland‘ bekannt. Was steckt hinter der Legende, was bedeuten die Figuren und ihre kostbaren Gaben? Was hat es mit dem Stern auf sich, dem sie gefolgt sein sollen? fifty2go hat einen Experten gefragt: Prof. Dr. theol. Manfred Becker-Huberti.

Strakerjahns Spekulationen

Seltsam klingende Worte: ‘Wäp-Wäp’ oder ‘Tunschere’. Der Schriftsteller, Jurist und Politiker Ludwig Strackerjan hat sich mit dem Thema und auch der Herkunft befasst. Strackerjan lebte zwar im 19. Jahrhundert (1825 bis 1881). Seine Erklärungsversuche lesen sich aber auch heute noch wie Harry Potters Zauberbücher.

Wäp-Wäp – Ein Experte klärt auf!

Auf der Spurensuche nach den Ursprüngen und dem Sinn eines alten Volksbrauches Namens ‚Wäp-Wäp‘ sind wir schließlich bei Dr. Michael Schimek angekommen, dem Leiter der bauhistorischen Abteilung des Museumsdorfes Cloppenburg in Niedersachsen. Er kennt nicht nur den Brauch, sondern auch seinen Ursprung und die Hintergründe.

Die Hüter des ‚Wäp-Wäp‘ – ein Verein!

Auf der Suche nach dem norddeutschen Brauch mit dem kuriosen Namen ‚Wäp-Wäp‘ ist fifty2go-Autorin Ruth Hoffmann auf einen Verein gestoßen, der seit 1977 existiert und sich anscheinend als Einziger überhaupt dieser Tradition verpflichtet hat. Rückgrat des Vereins ist Familie Schürmann in Kamperfehn in der Nähe von Oldenburg in Niedersachsen.