Kategorie «Schau & Bühne»

Wacker geshakespeart!

Das britische ‚Flute Theatre‘ hat beim Publikum des Neusser Shakespeare-Festivals große Begeisterung ausgelöst mit seiner Inszenierung von ‚Twelfth Night‘. Die ist geprägt durch die eigenwilligen Regie-Auffassungen von Kelly Hunter.

Jubel für die unterdrückte Frau!

Wie zu Shakespeares Zeiten bietet die Londoner Truppe Globe on Tour dem Publikum die freie Wahl: Welches Stück sollen wir spielen? ‚The Merchant of Venice‘? ‚Twelfth Night‘? Oder ‚The Taming of the Shrew‘? Bei der ersten Aufführung im Neusser Globe gewann ‚Kiss me Kate‘.

Die Shakes-Biker

Das Globe in Neuss schien gerade noch so eben standzuhalten, als der frenetische Applaus für die Aufführung der HandleBards durch den Holzbau donnerte. Die vier Männer aus London hatten eine rasante Show von Shakespeares ‚Twelfth Night‘ auf die Bühne gebracht.

Locker vom Hocker

‚Queens!‘ Eine Solo-Performance begeistert das Publikum des Shakespeare-Festivals 2018 im Globe Neuss. Politik und Intrigen des europäischen Hochadels der Renaissance, gegen den Strich gebürstet von und mit Bea von Malchus.

Maiburgs Magische Momente

Das 14. Festival Niederrhein Musikfestival beginnt am 26. August 2018 im Innenhof von Schloss Dyck mit einer Fiesta, die dem Mythos Spanien und dem Flamenco gewidmet ist: Nationale Klassiker wie Isaac Albéniz oder Manuel de Falla treten hier in einen reizvollen, prickelnden Dialog mit den feurig klappernden Kastagnetten der Tänzerin Friederike von Krosigk.

Sommerzauber im Rosengarten

3M und Neuss Marketing laden zur 18. Klassiknacht mit der Deutschen Kammerakademie: Am Freitag, den 29. Juni ist Sommerzauber im Rosengarten Neuss. Der Geiger und Dirigent Christoph Koncz – derzeit Stimmführer bei den Wiener Philharmonikern – übernimmt die musikalische Leitung in einem klassisch-romantischen Programm.

Spannung in der Kammer

Was macht das live gespielte Konzert im Zeitalter der perfekten digitalen Reproduzierbarkeit jeglicher Art von Musik so besonders attraktiv? Isabelle van Keulen ist überzeugt: die Spannung, die sich zwischen den Musikern und dem Publikum aufbaut. Dazu muss es auch nie Gehörtes geben – ohne das Repertoire der klassischen Lieblingsstücke zu vernachlässigen.

Bohemien bei Sir Tony

Am 28. April öffnete im Wuppertaler Skulpturenpark Waldfrieden die Schau ‚Der Tod, der bleiche Freier, Gipse des Künstlers Markus Lüpertz‘. Die Skulpturen des international anerkannten Bildhausers und Malers fordern den Betrachter heraus, ganz im Sinne ihres Schöpfers.

Räume als Flächen, Bauten als Bilder

Am 15. April 2018 öffnet die Ausstellung ‚Tomas Riehle. Fotografie‘ ihre Türen im Siza Pavillon der Raketenstation Hombroich. Die Stiftung Insel Hombroich widmet dem Fotografen eine Überblicksausstellung aus einem Lebenswerk, das der vielfältigen künstlerischen Auseinandersetzung mit bebautem und unbebautem Raum galt.

Vier beste Freunde und ein Pianist

Das französische Streichquartett ‚Quatuor Modigliani‘ gastiert im Zeughaus Neuss, um eine Auswahl klassisch-romantischer Meisterwerke vorzustellen. Die vier Musiker sind seit inzwischen 15 Jahren inernational unterwegs und gastierten unter anderem schon in der neuen Hamburger Elbphilharmonie. Nach Neuss bringen sie den Pianisten Matan Porat mit.