Kategorie «Schau & Bühne»

Drei Lichter zum 2. Advent

Das unsterbliche Weihnachtskonzert des Italieners Arcangelo Corelli, das dritte Brandenburgische Konzert seines jüngeren Zeitgenossen Johann Sebastian Bach und das frühe, gegen den Strich der Form gebürstete Jeunehomme-Konzert von Wolfgang Amadeus Mozart: Dies sind die drei Highlights der Deutschen Kammerakademie Neuss am zweiten Adventssonntag.

Klassik im Dreifünfteltakt

Neue Impulse spüren, Musik entdecken, sich einfach überraschen lassen: Das günstige Mini-Abo der ZeughausKonzerte Neuss ist der Einstieg ins klassische Parkett: Aus den fünf Konzerten der zweiten Saison-Hälfte, also von Januar bis April 2018, kann man drei Veranstaltungen als ‚kleines Abonnement‘ wählen. 

Drei Köpfe der Avantgarde

Den Namen Heinrich Campendonk haben manche Kunst-Interessierten schon mal gehört. Johan Thorn Prikker und Heinrich Nauen kennen wohl die wenigsten. Doch diese drei Künstler bilden eine Einheit, die in ihrem Schaffen durchaus zusammengehört. Das Clemens Sels Museum Neuss zeigt aktuell die Werke der Drei in einer großen Schau.

Romantik von Beethoven bis Grieg

Henning Kraggerud kommt aus Norwegen. Das muskalische Multitalent genießt international einen hervorragenden Ruf als Bratscher und Geiger, ist ein versierter Arrangeur, begeisterter Improvisator und einfallsreicher Komponist, der sich beispielsweise die Kadenzen seiner Solokonzert-Aufführungen selbst schreibt. In Neuss kann ihn das Publikum am 18. November erleben.

Zwei Flügel sind zum Abheben

Auf zwei Flügeln großen Klangs präsentieren am Dienstag, den 30. Oktober, um 20.00 Uhr die Pianisten Andreas Grau und Götz Schumacher im Zeughaus Neuss Werke von Richard Wagner/Max Reger, Claude Debussy/Maurice Ravel und Johannes Brahms.  Die beiden Musiker haben im Lauf ihrer jahrzehntelangen Zusammenarbeit zu eine künstlerische Symbiose entwickelt, verzichten mittlerweile auf jeden Gedanken- und …

Tintenfisch und Liebe

Die bremer shakespeare company ist immer gut für ein nachhaltiges Theater-Erlebnis. Aber die Truppe lässt ab und zu auch mal bei der Probenarbeit Publikum ins Parkett – ein Extra, das man als Zuschauer kaum irgendwo anders geboten bekommt.

Als die Tageshelle in die Kirche kam

Himmelwärts strebende Gewölbe ohne Schwere, lichtdurchflutete Maßwerkfenster und monumentale Figuren, die tiefe menschliche Gefühle zeigen stehen für die Architektur des zwölften Jahrhunderts. Aber auch Mikroarchitektur kennzeichnet die faszinierende Epoche der Gotik. Im Diözesanmuseum Paderborn läuft die große Sonderschau „GOTIK. Der Paderborner Dom und die Baukultur des 13. Jahrhunderts in Europa“. Ausgehend von Frankreich, revolutionieren Ideen …

Festgewänder für feine Früchte

Erinnern Sie sich? Früher waren Zitrusfrüchte oft noch in Papier eingewickelt. Als Kind wollte ich immer die verpackten Orangen und Mandarinen. Zu Hause packte ich die Früchte dann aus, strich das Papier glatt, verpackte sie wieder… ein Spiel! Aber die Blätter waren dünn und hielten nicht lange. Um so faszinierender, diesen bunten Hüllen in einer …