Kategorie «Medien-Tipp»

Macht Wetter Liebe?

Warum Schweden mehr essen dürfen als andere Erdenbürger, ohne mehr Gewicht auf die Waage zu bringen? Eine interessantes Phänomen, das aber keine Auswirkungen bei der Figur zeigt. Also lohnt es sich nicht, aus diesem Grund nach Schweden überzusiedeln. Aber dahinter versteckt sich eine der phantastisch anmutenden geologischen Erscheinungen, die Axel Bojanowski beschreibt in seinem Buch ‚Wetter macht Liebe‘.

Wer sind wir Beutepreußen?

Warum halten die Bayern die Rheinländer für ‚Preußen‘, und die Rheinländer selbst finden sich in diesem Begriff eigentlich kaum wieder? „Der Preuße an sich ist dem Rheinländer suspekt“ beginnen denn auch die beiden Bürgermeister von Leverkusen und Jülich ihr Grußwort zu Eingang dieses umfangreichen Bandes.

Cherchez la femme

‚Adelige Frauen der Renaissance auf der Suche nach Freundschaft und Liebe‘ nennt die Historikerin Christine Maes ihre Studie über die Töchter eines niederrheinischen Herzogs aus dem 16. Jahrhundert. Herausgegeben haben das Buch gemeinsam die Geschichtsvereine von Jülich und (Leverkusen-) Opladen.

Mauren für Manager

Nach umfangreichen Arbeiten zu den Maya in Südamerika und den nordeuropäischen Völkern des frühen Mittelalters – Wikinger, Waräger und Franken – hat der Schweizer Albert Stähli jetzt ein schmales Büchlein über die Mauren vorgelegt. Das Thema ist brandaktuell. 

Das iPad des 15. Jahrhunderts

Eine der berühmtesten illuminierten Handschriften des späten Mittelalters ist erstmals wieder als Ganzheit zu betrachten: Das Stundenbuch des Ètienne Chevalier. Während das Original in Teile zerlegt in verschiedenen Sammlungen verwahrt wird, hat der Verlag Müller und Schindler es als Faksimile zusammengefügt.

Eine Sommernacht für alle

Shakespeares Sommernachtstraum ist ein wunderbares Märchen über die Liebe. Felix Mendelssohn Bartholdy hat das Stück vertont. Zur Komödie und Musik hat Marko Simsa eine ganz traumhafte Geschichte geschrieben, die das Original originell nacherzählt.

Müllers Lust mal 35

Das Wandern, von dem das Volkslied kündet, es sei des Müllers Lust, ist jedenfalls ein Sport, für den der Verlag mit Namen Müller, nämlich Michael Müller in Erlangen, viel übrig hat. Zumal, wenn es sich um das Gebiet handelt, das dem Sitz des Verlages, nämlich dem Fränkischen Erlangen, sozusagen vor der Haustür liegt.

Müllers Heimspiel

Der Michael Müller Verlag, Herausgeber zahlreicher aktueller Reise- und Wanderführer, hat sich in der Nähe der beliebtesten Urlaubsregion Süddeutschlands niedergelassen, nämlich in Erlangen. Der Chef des Hauses ist denn auch Mit-Autor des Reiseführers ‚Fränkische Schweiz‘, gemeinsam mit Hans-Peter Siebenhaar.

Poldi ermittelt wieder

Gute Nachricht für Tante-Poldi-Fans: Die rüstige bairische Rentnerin ermittelt wieder in ihrer Wahlheimat Sizilien! Diesmal führt ihre erste Spur zu einem Weinbauern – und ihr Commissario ist mal wieder Zweiter…

Altern kann auch witzig sein

Darf man über das Altern Witze reißen? – Aber ja, wir bitten darum. Das ist die Meinung von Franziska Polanski, Herausgeberin des Buches ‚Das Alter in der Karikatur‘, eine Auswahl bunter Bilder und Zeichnungen, die sich mit dem Thema befassen, das uns alle betrifft.