Kategorie «Lesen & Hören»

Frei sein zu schreiben

„Lesen ist für mich keine Entspannung“, sagt der vielfach ausgezeichnete Schriftsteller Michael Zeller. „Lesen ist Anstrengung und Auseinandersetzung.“ Was der Autor von Literatur und Leser verlangt, ist viel – und er ist auch selbst bereit, viel zu geben.

Charakterstücke und Platt-Itüden

Erinnern wir uns: In de 1960er, 70er Jahren, da gab es einen deutschsprachigen Sänger, Knut Kiesewetter. Jeder kannte den Mann mit der Klampfe und seine Lieder. Er war ein Multitalent: Abgesehen von seinen populären Hits gewann er sage und schreibe elfmal den Deutschen Jazz Poll, außerdem dreimal den europaweiten Poll der französischen Jazz-Zeitschrift ‚Blue Note’. In den 1970er Jahren verlegte er sich immer mehr auf die Produktion und verhalf damals noch unbekannten Kollegen zur Popularität, zum Beispiel Hannes Wader.

Danke, Alice Schwarzer!

Mehr oder minder Prominente überschwemmen seit Jahren den Buchhandel mit ihren Biographien. Vor einigen Wochen erschien nun auch der ‚Lebenslauf’ von Alice Schwarzer, ihre höchstpersönliche Autobiographie. Voll Spannung hat sich fifty2go-Redakteurin Ruth Hoffmann an das Werk gemacht. Hier ihre Eindrücke…

Katholisch für Zugereiste

Wunderlich oder gruselig, sentimental oder dogmatisch, naiv oder komplex – der Katholizismus ist eine bizarre Welt, die sich Außenstehenden nicht leicht erschließt. Ein katholischer Querkopf hilft mit einer ‚Liebeserklärung’.