Kategorie «Gutes Leben»

Serie: Sicher Online-Shoppen Teil 6: Von Pins und Tans

Das Internet-Banking ist für die meisten Menschen inzwischen eine Selbstverständlichkeit – nicht zuletzt auch deshalb, weil persönlicher Service inzwischen immer seltener und auch kostspieliger wird. Ganz nebenbei wälzen die Banken damit aber auch viel Verantwortung für die Sicherheit auf die Kunden ab. Im sechsten Teil unserer kleinen Serie geht es um die Prozeduren, mit denen wir uns als Kunden herumschlagen müssen.

Kennen Sie Kaffee?

Was hierzulande als ‚Krönung’ gefeiert wird, geht unter Kennern allenfalls als gerade noch genießbar durch. In der Gastronomie ist der Kaffee zwar in aller Regel besser als in manchen französischen Hotels, doch wer Wert auf Geschmack legt, ist auf Espressobars angewiesen. Eine richtige Wiener Melange bekommt man dort aber auch nicht. Wie vielfältig Kaffeegenuss sein kann, vermittelt am ehesten vielleicht noch ‚Starbuck’s’. Beim Fair-Handelshaus ‚gepa’ fängt die Qualitätskontrolle schon beim Anbau an.

Serie: Sicher Online-Shoppen
Teil 5: Wer prüft die Gütesiegel-Prüfer?

Gütesiegel helfen beim Einkaufen im Internet, Reinfälle zu vermeiden. Wer zertifizierte Gütesiegel zu Unrecht verwendet, macht sich strafbar. Gegen Nachahmungen, die den echten Gütesiegeln mehr oder weniger ähnlich sehen, ist juristisches Vorgehen schon schwieriger. Doch wer überprüft die Institutionen selbst, die Gütesiegel vergeben? fifty2go schaut hinter die Kulissen.

Serie: Sicher Online-Shoppen
Teil 4: Welchem Gütesiegel ist zu trauen?

Online-Shoppen ist für viele schon zur Selbstverständlichkeit geworden, weil es bequem ist und viel Zeit spart, wenn man genau weiß, was man sucht und will. Doch auch dann kann das Warenangebot preislich sehr variieren. Welchem Anbieter darf man vertrauen? Und wo könnte eventuell eine Falle lauern? Hier kann ein Gütesiegel helfen. Doch auch da gibt es schon diverse Anbieter. fifty2go hat den Gütesiegeln auf den Zahn gefühlt.

Kein Ei wie das andere

Auch ein zertifizierter Ökö-Hühnerstall sieht heutzutage nicht mehr aus wie bei Witwe Bolte. Trotzdem gilt: Ein Ei gleicht keineswegs dem anderen. Denn es kommt auf die Haltung an. Seit Januar 2004 hat die Europäische Union die einheitliche Stempelung der Eier zur Pflicht gemacht. Seitdem wissen wir zwar was für ein Ei unsern Frühstückstisch ziert. Wie aber sieht es hinter den Kulissen aus? ‚fifty2go’ hat nachgeschaut.

Kreative Phase
für Musen-Profis

Sie trägt einen langen Namen: Die ‚Akademie Remscheid für musische Bildung und Medienerziehung‘ ist eine Einrichtung des Bundes-Familienministeriums und sollte ursprünglich Lehrkräfte und Trainer für Schulen, Kindergärten und Vereine ausbilden. Seit einigen Jahren spielt die Erwachsenenbildung eine immer größere Rolle, neuerdings nehmen die Programme zunehmend die Zielgruppe der über 50-Jährigen ins Visier.

Urlaubskasse
Bar oder auf Kredit?

Vor der Urlaubsreise lohnt es sich nicht nur, darüber nachzudenken, was in den Koffer soll, sondern auch, womit die Urlaubskasse bestückt ist. Im Ausland an Bargeld zu kommen, kann unterschiedlich teuer sein. Aber auch in Deutschland lohnt sich ein Blick auf die Gebührenliste, bevor man den erstbesten Automaten benutzt.

Alles im Blick –
Meine Gesundheit

Überall werden unsere Daten heutzutage digitalisiert und in Chips verpackt – auch im Gesundheitswesen, das im Lauf der Jahre auch immer komplizierter geworden ist. Da ist es gar nicht mehr so einfach, den Überblick über Arzttermine, Chipkarten, Verordnungen, Krankenkassen, Verfügungen und vieles mehr zu behalten. Um nicht im Chaos zu versinken, gibt es jetzt den Planer ‚Alles im Blick – Meine Gesundheit’. fifty2go hat ihn sich genau angesehen.

Medikamentenfälschung
Das Geschäft für Betrüger

Aspirin ist in den USA ja so billig. Und Medikamente überhaupt. Das erzählt so mancher USA-Reisender nach seiner Heimkehr. Doch legal ist sein Einkauf meistens nicht. Außerdem laufen Medikamenten-Shopper, die direkt in Drittländern oder im Internet aus Drittländern einkaufen, Gefahr, dass sie gefährlichen Fälschungen erhalten.