Kategorie «Bongs Spot(t)»

Verdrossenschaften!

Alle reden von ‚Politikverdrossenheit‘. Vor allem die Parteien. Sie leiden unter Schwund: Mitgliederschwund, Wählerschwund. Was steckt dahinter? Der Geldschwund!

Wo bleibt die Rohkostquote?

Nun hat der Berliner Senat im Bundesrat die Initiative ergriffen mit dem Ziel, in allen Städten flächendeckend ‚Tempo 30‘ vorzuschreiben. Schon kriegen sich Gegner und Befürworter dieses Tempolimits in die Haare, ob es der Sicherheit, der Umwelt, dem Klima, dem Verkehrsfluss, dem Fortschritt oder irgendeinem andern guten Zweck dienen könnte oder nicht, wenn alle langsamer fahren würden. Als ob wir langsamer fahren würden, nur weil es Vorschrift ist!

Der Name als Reklame

‚Namen sind Nachrichten‘ heißt eine Weisheit in der Medienbranche. Die Werbebranche hat anscheinend noch nicht erkannt, welches Potential dahinter steckt. Oder sollte sie etwa davor zurückschrecken?

Schorsch im Schilderwald

Wer in exotischen Weltgegenden mit dem Auto unterwegs ist und vor einer Kurve ein rotes Dreieck sieht, wird sehr vorsichtig und bremsbereit um die Kurve biegen. Hinter dem unscheinbarsten Warnschild kann im Ausland eine echte Gefahr lauern. In Deutschland erwartet man dagegen vor jedem Schlagloch einen Wald von Warnschildern, Baken, Bändern und Blinkleuchten, der mindestens einen Kilometer im voraus anfängt und spätestens ein halbes Jahr vor Beginn der Reparaturmaßnahmen noch einmal verdoppelt wird.

Wagners Finger
in unseren Taschen

In Bayreuth war man mal wieder unter sich. Der Kult um Richard Wagner, den Erfinder des germanischen Gesamtkunstwerks, bietet den Rahmen für standesgemäße Selbstdarstellung einiger, die es sich leisten können. Leider leisten sie sich nicht genug. Drum zahlen wir alle, auch die es sich nicht leisten können.

Ein Korb für den Kommissar

„‚Der Präsident macht keine Politik, er soll nur von ihr ablenken“, sagt Zaphod Beeblebrox in dem Kultbuch ‚Per Anhalter ins All‘. Die Realität hat die Satire längst eingeholt, nämlich in Form der Europäischen Kommission. Mit Vorschriften über die Krümmung von Gurken – oder waren es Bananen? – sind die Kommissare ja schon zu zweifelhaften Ruhm …

Der Einzelflegel
ist kein Problem

Klar kennen Sie das: Je dichter unsere Welt mit Asphalt zugepflastert wird, desto höher steigen die Verkaufszahlen riesiger allradgetriebener Geländewagen. Nun sind diese Luxus-Schlepper ja für schmale Parklücken und enge Parkhäuser nicht gebaut, sondern für die weite Prärie, Puszta oder Pampa, die es bekanntlich bei uns nicht gibt. Folglich stehen die Kisten hier meist auf …

Die Bühne ist keine Badewanne

Karaoke ist eigentlich ein Jux. Wer da singt, spielt mit Absicht den Clown. Doch offenbar denken immer mehr Möchtegern-Stars, sie könnten sich einfach auf eine Bühne stellen und – im Ernst! – dem genervten Publikum etwas auf die Ohren dödeln. Und ich rede da nicht nur von pubertierenden Teenies mit hormonell bedingter Selbstüberschätzung, sondern von Erwachsenen in unserm Alter.

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung