Kategorie «Feuilleton»

Kooperation und Aufmerksamkeit

Wer mit einem Smartphone unter der Nase auf der Straße herumläuft, der läuft buchstäblich Gefahr. Nicht bloß dass er von einem Auto überfahren wird, sondern auch, dass er den Kontakt zu seiner eigenen Motorik verliert. Abhilfe kann der Kontakt mit einem künstlerischen Genre schaffen, das die eigene Motorik zum Objekt der künstlerischen Gestaltung macht: dem Tanztheater.

Magische Bilder aus Tausend und einer Nacht

Der Choreograph Hervé Koubi verzaubert mit seiner Compagnie am 22. November das Publikum der Stadthalle Neuss in seine kraftvolle Interpretation des Tanzes mit ‚Les Nuits barbares ou les premiers Matins du Monde‘, eine Deutschlandpremiere!

Der Niederrhein erklingt…

Am 25. August beginnt das ‚Internationale Niederrhein Musikfestival‘ von Fans sehnsüchtig erwartet. Alljährlich treffen sich befreundete Musiker, um das Festival zu dem zu machen, was es heute ist.

Bewegung am Rhein

Die Kulturdezernentin der Stadt Neuss, Dr. Christiane Zangs, macht sich Gedanken um die Zukunft der drei zentralen kulturellen Events der Stadt. Denn das Shakespeare-Festival im ‚Globe‘ an der Rennbahn, die Neusser Tanzwochen und die Zeughauskonzerte sind seit vielen Jahren unter einer Federführung: Der Neusser Kulturreferent Dr. Rainer Wiertz ist gewissermaßen Intendant für drei Sparten – und er geht in vier Jahren in Pension.

We’ll strive to please you!

Twelfth Night, das ist die Nacht vor dem Drei-Königs-Fest am 6. Januar, war zur Zeit der Elisabethaner der Höhepunkt der Weihnachtszeit und wurde ausgelassen gefeiert. Anlass für Shakespeare, um 1601 eine Komödie zu verfassen, die diesen Titel trägt: ‚Twelfth Night, or What you will‘; im Deutschen bekannt als ‚Was ihr wollt‘. Es ist die zweite sensationelle Deutschland-Premiere des englischen ‚Watermill Theatre‘ beim Shakespeare-Festival im Globe Neuss.

Die ewig junge Liebe

Kenner des Shakespeare-Festivals in Neuss liebten die Auftritte der Propeller Company, die eng an das Watermill Theatre aus dem süd-englischen Newbury gebunden war. Jetzt ist eine Truppe junger Schauspieler unter der Leitung von Paul Hart nach Neuss zurückgekehrt und hat bewiesen, dass sie einer Propeller-Nachfolge würdig ist.

Macbeth minimalistisch und kariert

Ein Lebensmittel eher trockenen Typs aus Nordeuropa hat in Portugal kulinarische Karriere gemacht: der Stockfisch. Jetzt ist es einer Tragödie Shakespeares ähnlich ergangen: Die Companhia do Chapitô aus Lissabon bringt ‚Macbeth‘ als Komödie, und das Publikum im Neusser ‚Globe‘ ist begeistert – obwohl nur ein Teil den Dialog auf Portugiesisch versteht.