Kategorie «Entdecken»

Rundgang in die Bronzezeit

Was gibt es schöneres als einen ausgedehnten Spaziergang mit zusätzlichem Kulturgenuss? fifty2go empfiehlt einen Rundgang entlang der Felszeichnungen bei Tanum an der schwedischen Westküste.

Inland ist Mega-In

Fliegen ist out. Kreuzfahren ist out. Unsere traditionellen Badestrände sind zu voll . . . Immer mehr Urlauber entdecken Deutschland als Urlaubsziel. Da gibt es weit mehr als Strand und Gebirge, nämlich auch jede Menge attraktive Kultur. Der Reise-Profi Christian Krug hat 42 Ziele zusammengestellt, die in Deutschland für das Unesco-Kulturerbe stehen.

Die Sensation: Ein Ferkel!

Ein kleines Schweinchen ist einer der größten zoologischen Nachzucht-Erfolge Europas. Mehr als 21 Jahre hat es gedauert, bis der Wuppertaler Zoo einen Zuchterfolg bei seinen Hirschebern erzielen konnte. Im indonesischen Sulawesi ist die Art von der Ausrottung bedroht.

Spaziergänge in die Hanse-Historie

Lübeck ist vor allem Kulturgeschichte. Die von historischen Fahrwassern umgebene Hansestadt an der Ostsee  der Autor nennt sie liebevoll „Minimetropole am Meer“ ist im Gegensatz zu Bremen und erst recht Hamburg überschaubar und vergleichsweise ‚gemütlich‘. Dieses Buch erschließt ihre Reize vorwiegend auf ‚Spaziergängen‘.

Hamburg handlich

Gedruckte Stadtführer haben es schwer – besonders wenn sie sich mit einer prominenten Großstadt beschäftigen. Wer ‚Hamburg‘ in eine Suchmaschine eingibt, wird eine Lawine von Ergebnissen ernten. Einen kompakten Reiseführer über Hamburg zu schreiben, ist deshalb eine Herausforderung.

Silber, Schiefer, Sauerbier

Gehören Sie auch zu den Zeitgenossen, die im Urlaub eine Liste von Orten abhaken, die ‚man‘ gesehen haben muss? Dann ist der folgende Text für Sie uninteressant. fifty2go geht nämlich auf die Suche nach Städten in Deutschland, die nicht ganz oben auf der Liste der Sehenswürdigkeiten erscheinen – obwohl: Goslar ist im klassischen Baedeker gut vertreten…

Bauten, Bürger und Barbaren

Die Ufer unserer Binnengewässer sind von den luxuriösen Behausungen der Reichen weitgehend besetzt. Doch weder am Starnberger See noch etwa an der Hamburger Binnenalster werden die Extreme unserer Kultur so drastisch deutlich wie am Großen Wannsee in Berlin. 

Uhlen, Apen, Brunnen, Löwen

Die Stadt Braunschweig, so erfährt man überall, verdankt ihre Karriere dem hochadeligen Geschlecht der Welfen, allen voran einem Heinrich, dessen Beiname ‚der Löwe‘ seinerzeit noch als Ehrentitel galt; denn der Löwe stand damals noch nicht auf der ‚Roten Liste‘ der bedrohten Arten.

Swift-Tuttle und seine Schnuppen

Die moderne Technik hat unser Empfinden für die Naturerscheinungen grundlegend verändert. Eine der drastischsten Veränderungen ist uns vielleicht gar nicht bewusst: der Verlust der Dunkelheit. Noch während der frühen Jahrzehnte des 20. Jahrhunderts war es nachts in der Regel ziemlich finster. Nicht dass diese Entwicklung grundsätzlich zu bedauern wäre – aber viele außergewöhnliche Himmelserscheinungen nehmen wir deshalb kaum noch wahr.

Wo Friesen zwischen Wiesen fietsen

Dass wir Deutschen leichthin ‚Holland‘ sagen, wenn wir die Niederlande meinen, reizt gerade die Friesen noch mehr als etwa die Limburger im Süden. Denn früher lag Friesland von Holland aus betrachtet jenseits der ‚Südsee‘, niederländisch Zuiderzee, also gefühlt ebenso weit weg wie Indonesien; umgekehrt natürlich entsprechend.

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung