Kategorie «Entdecken»

Die Welt als Uhrwerk an der Wohnzimmerdecke

Wo findet man das älteste funktionierende Modell des Sonnensystems? In einem großen Planetarium vielleicht oder in der berühmten Sternwarte von Greenwich bei London? Keineswegs! Man findet es in einer kleinen Wohnstube einer kleinen Stadt in einem kleinen Land…

Als Rauchen noch Stil hatte

Es gab eine Zeit, da hatte der Staat noch nicht das Bestreben, alles zu verbieten, was möglicherweise nicht dem Ideal einer gesundheitsfördernden Lebensweise entspricht. Von halsbrecherischen und gefährlichen Sportarten abgesehen. An diese Zeit errinnert sich mit Rührung, wer das Tabakmuseum in Lorsch besucht.

Das kleine Arkadien am Niederrhein

Ein Millionär, verliebt in die Kunst und die Landschaft seiner niederrheinischen Heimat war Karl-Heinz Müller aus Düsseldorf (1936 bis 2007). Von 1982 an erwarb er allmählich ein weitläufiges Gelände am Unterlauf des Flüsschens Erft, das bei Neuss in den Rhein fließt. Auf 25 Hektar entstand ein Gesamtkunstwerk aus Natur, Architektur und Skulptur unter dem Motto ‚Kunst parallel zur Natur‘.

Norwegen am 17. Mai – die ‚Russen‘ sind los!

Nationalfeiertag ist ein Wort, dass von den meisten Deutschen mit einem arbeitsfreien Tag verbunden wird. Ganz anders bei unseren nordeuropäischen Nachbarn, den Norwegern. Der 17. Mai bedeutet für die westlichen Skandinavier eine Präsentation ihrer Traditionen in aller Welt.

Auf ein Bier
bei Dr. Eisenbart

Hann. Münden, die Stadt mit dem Punkt im Namen, gehört zu den Reisezielen in Deutschland, die nicht an prominentester Stelle in den internationalen Angeboten stehen. Gerade deshalb lohnt sich ein Besuch. Und wer hier ankommt, dem fällt als erstes das imposante historische Rathaus auf.

Der Tipp der Berliner Jöre

„Mein absoluter Supertipp ist der Viktoria-Luise-Platz, einer der schönsten Plätze Berlins. Abjesehen von den vielen wunderschön sanierten Altbauten, die et hier zu bekieken jibt, jibt et auch tolle Restaurationen, wie das Gasthaus Wiesenstein, mein Favorit…“

Luther an allen Ecken und Enden

Die Stadt Eisleben in Sachsen-Anhalt hat eine bewegte Geschichte, die bis ins Mittelalter zurück reicht. Sie ist voller Baudenkmäler und historischer Häuser. Doch überall begegnet man den Spuren ihres berühmtesten Sprösslings: Der Reformator Martin Luther ist hier geboren und gestorben.