Wo bleibt die Rohkostquote?

Wir schaffen eine immer kompliziertere Welt von Verboten und Vorschriften, die kaum noch einer versteht und deren Einhaltung praktisch nicht wirksam zu kontrollieren ist. Wir folgen der wahnhaften Vorstellung, dass man mit Verboten und Vorschriften die Straßen sicherer, die Menschen gesünder, die Welt besser und gerechter machen kann. Wir verbieten das Rauchen in der Kneipe und die Glühbirne in der Wohnstube, wir verordnen die Frauenquote in den Chefsesseln und das Vermummungsverbot für Fußballfans.

Nehmen wir nur mal die Helmpflicht für alle Radler, auch eine Forderung, die immer wieder laut wird. Doch sind nicht auch und gerade Fußgänger im Straßenverkehr gefährdet? Konsequent wäre also die Helmpflicht für alle, die im Freien herumlaufen, zumindest vom schulpflichtigen Alter an.

Aber die meisten Unfälle passieren bekanntlich im Haushalt – also Helmpflicht auch im Haus! Nur die Warnweste darf in normgerecht beleuchteten Räumen vorübergehend abgelegt werden.

Und wo bleibt die Euro-Norm für die Hausapotheke? Überhaupt: Müsste nicht jeder, der sich ins Großstadtgewühl begibt – oder auf einen Wanderweg im Mittelgebirge – Verbandszeug dabeihaben? Vorgeschrieben ist das bisher nur für Autos. Warum eigentlich? Unfall- und Verletzungsgefahr droht doch überall!

Und wenn man schon Glühbirnen verbietet – wieso darf man ungestraft verbeulte Bratpfannen benutzen? Die verschwenden womöglich noch mehr Energie! Vor allem, wenn man ohne Deckel brutzelt.

A propos Brutzeln – ist nicht eigentlich jede warme Mahlzeit ein Klima-Killer? Rohkost ist außerdem gesund! Für Kantinen und Restaurants wäre also nicht nur ein Rauchverbot, sondern auch eine Rohkostquote angesagt. Da haben wir den Salat!

 

Schorsch Bonks

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung