Wie werde ich mein Haus los?

Kleiner setzen, das haben viele ältere Paare im Sinn, wenn die Kinder aus dem Haus sind. Doch was soll mit dem Eigenheim, der großen Wohnung, dem Reihenhaus geschehen?

Hier hilft die Verbraucherzentrale mit ihrem Ratgeber ‘Meine Immobilie verkaufen, verschenken oder vererben’. Der Wirtschafts-Journalist Karl-Heinz Seyfried befasst sich seit über drei Jahrzehnten mit Fragen rund um die Immobilie. Er gibt wertvolle Tipps, damit ein Verkauf nicht zum Eigentor wird und finanzielle Nachteile über den Verkäufer hereinbrechen.

HausverkaufDie Preisfrage

Am Anfang steht natürlich die große Preisfrage: Was ist meine Immobilie überhaupt wert? Die Antwort findet man unter Umständen gar nicht so einfach. Wichtig ist, eine realistische Einschätzung über das aktuelle Marktangebot einzuholen und seine Vorstellungen für den Wert seiner Immobilie daran auszurichten.
Hierzu reichen die Recherche-Möglichkeiten vom Internet über die Beauftragung eines Maklers bis hin zum Gutachterausschuss der Stadt oder des Landkreises.

Der Verkauf

Hat der Immobilienbesitzer sich zum Verkauf entschieden, möchte er natürlich möglichst hohen Gewinn erzielen. Dabei ist besonders darauf zu achten, dass der Fiskus nicht sofort zuschlägt; denn Verkaufserlöse sind nicht generell steuerfrei.
Wichtig ist es, alle erforderlichen Unterlagen für die Kaufinteressenten beisammen zu haben, das reicht von den Bauplänen bis hin zum Grundsteuerbescheid. Dazwischen liegt unter anderem der heute unbedingt notwendige Energieausweis! Und für den Verkauf von Eigentumswohnungen kommen noch Dinge wie Aufteilungsplan, Hausordnung, Stand der Investitionsrücklagen und einiges mehr hinzu.
Prinzipiell ist es möglich, seine Immobilie selbst zu vermarkten, einen Makler zu beauftragen oder sogar im Extremfall versteigern zu lassen. Wirtschaftsexperte Seyfried hat für alle den passenden Rat. Er zeigt auf, worauf es bei Maklerverträgen ankommt, wann das Finanzamt mitkassiert oder welche Klauseln für Sicherheit beim Notarvertrag sorgen.

Verschenken oder Vererben

Manche Immobilienbesitzer wollen ihr Eigentum aber auch ihren Kindern hinterlassen. Auch dafür nennt Seyfried zahlreiche Beispiele. Eltern können ihren Besitz ihren Nachkommen zu Lebzeiten schenken oder sie als Erben einsetzen. Auch hier kommt es auf die vorherige Nutzung der Immobilie und deren weiteren Verwendung an. Sogar eine Schenkung von Todes wegen ist möglich. Hier sind die juristischen Feinheiten aber genauestens zu beachten, damit eine reibungslose Übernahme gewährleistet ist.
Auch Ansprüche wie Wohnrecht, Nießbrauch oder eine Leibrente können sich mit einer Immobilie absichern lassen. Die Möglichkeiten sind vielfältig, sollten aber für die jeweiligen individuellen Bedürfnisse genau überdacht und geregelt werden.

Wer darüber nachdenkt, seine Immobilie aufzugeben, sollte sich intensiv mit diesem wichtigen Ratgeber befassen, um die für ihn beste Lösung eines Verkauf, einer Schenkung oder eines Erbvertrages zu finden. Das Buch liefert das notwenige Basiswissen für alle Entscheidungen rund um die Weitergabe von Wohneigentum.

Text: Ruth Hoffmann

Cover mit freundlicher Genehmigung der Verbraucherzentrale NRW

Informationen: www.ratgeber-verbraucherzentrale.de 

Karl-Heinz Seyfried: Meine Immobilie verkaufen, verschenken oder vererben
© Verbraucherzentrale NRW, 3. Auflage 2015, Taschenbuch, 192 Seiten
12,90 Euro
ISBN: 978-86336-626-1

Bestellmöglichkeiten:
Online-Shop: www.vz-ratgeber.de
E-Mail: ratgeber@vz-nrw.de
Telefon: 0211 / 38 09-555
Fax: 0211 / 38 09-235
Post: Versandservice der Verbraucherzentralen, Himmelgeister Straße 70, 40225 Düsseldorf
Versandkostenpauschale: 2,50 Euro

Einkaufen bei Amazon.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *