Meister macht die Übung

 

Alexandre Tharaud

Ein einzigartiges Werk steht am Dienstag, den 31. Januar 2017 im Mittelpunkt des ZeughausKonzertes: Johann Sebastian Bachs Clavier Ubung bestehend in einer ARIA mit verschiedenen Verænderungen vors Clavicimbal mit 2 Manualen – die die Welt als Goldberg-Variationen kennengelernt hat und seit Jahrhunderten bestaunt. Der französische Pianist Alexandre Tharaud hat diesen Zyklus im vorigen Jahr aufgenommen und offeriert ihn jetzt bei den ZeughausKonzerten in Neuss.

Alexandre Tharaud wurde 1968 geboren und studierte am Conservatoire National Supérieur de Musique et de Danse in Paris. 1989 gewann er den Zweiten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb der ARD in München, dem sogleich Auftritte bei den BBC Proms, beim Klavierfestival von La Roque d’Anthéron, beim Festival für Alte Musik Utrecht und bei anderen renommierten Adressen folgten. Seither gibt der Künstler Recitals in den großen europäischen, amerikanischen und asiatischen Konzertsälen. Seit 2011 ist er künstlerischer Leiter des Amadeus Festivals im schweizerischen Meinier.

2009 schloß Alexandre Tharaud einen Exklusiv-Vertrag mit Warner Classics/Erato. Hier erschienen zunächst ein Album mit Werken von Frédéric Chopin sowie eine weitere Produktion mit Sonaten von Domenico Scarlatti (die 2011 mit dem ECHO Klassik ausgezeichnet wurde). Für Johann Sebastian Bachs Klavierkonzerte erhielt Tharaud 2012 den Victoire de la Musique, und 2015 gab es für seine Jeunehomme-CD mit Musik von Josef Haydn und Wolfgang Amadeus Mozart einen weiteren ECHO Klassik.

Im Herbst 2012 kam der vielseitige Pianist, der sich auch für die zeitgenössische Musik stark macht, in die Kinos: In Michael Hanekes oscarprämierten Film Amour spielte er an der Seite von Emmanuelle Riva und Jean-Louis Trintignant.

Inzwischen hat Alexandre Tharaud auch Johann Sebastian Bachs Goldberg-Variationen eingespielt, die im Oktober 2015 veröffentlicht wurden. In der laufenden Saison wird er mit Sergej Rachmaninoffs zweitem Klavierkonzert seine sehr individuelle Diskographie vergrößern: Das Royal Liverpool Symphony Orchestra unter Alexander Vedernikov begleitet ihn in diesem spätromantischen Meisterwerk.

Text: Pro Classics

Photo mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics, © Marco Borggreve

Informationen: www.zeughauskonzerte.de

Termin: 31. Januar 2017

Beginn: 20 Uhr, Einführung: 19.15 Uhr

Karten: 26,70 Euro, 34,10 Euro, 42,00 Euro

Ticket-Hotline: 02131 / 526-99 999 oder www.zeughauskonzerte.de

Adresse: Zeughaus, Markt 42-44, 41460 Neuss

Einkaufen bei Amazon.de

 

 

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *