Eine Violine mit vielen Knöpfen

Die Geigen-Solistin Isabelle van Keulen, die Pianistin Ulrike Payer, der Bandoneonspieler Christian Gerber und der Kontrabassist Rüdiger Ludwig sind die Gründungsmitglieder des Isabelle van Keulen Ensembles, das sich seit 2011 mit dem Thema Tango befasst und den Besuchern des Zeughauses Neuss einen spektakulären Abend garantiert.

Das Isabelle van Keulen-Esemble:Rüdiger Ludwig, Ulrike Payer, Isabelle van Keulen und Christian Gerber (v.l.n.r.) © Maike Helbig

Ein wegweisender Komponist Südamerikas war der Argentinier Alberto Ginastera, der die Folklore seiner Heimat kongenial mit der Neuen Musik Europas verband. Sein farbenreiches Concerto per archi (1966) verrät aber auch barocke Einflüsse: Wie in einem Concerto grosso werden einzelne Streicher solistisch gefordert.
So liegt eine Kombination mit Bachs Doppelkonzert für zwei Violinen BWV 1043 (um 1720) auf der Hand. Die besondere Note: Das Bandoneon ersetzt dabei die zweite Geige!
Der Komponist Astor Piazzolla entwickelte die in den Hafenvierteln von Buenos Aires entstandene Musik mit Einflüssen von Klassik und Jazz zum Tango Nuevo. Typisch für Piazzolla sind die kratzenden und aufheulenden Streicher-Effekte, die das Flair dieser Musik ausmachen.

Für Isabelle van Keulen ist die Musik des großen Astor Piazzolla eine Herzensangelegenheit, seit sie als Kind in Utrecht mit ihrer Mutter die ersten Tangos hörte. 2011 gründete sie mit ihrem Ehemann Rüdiger Ludwig am Kontrabass und der Pianistin Ulrike Payer ihr eigenes Tango-Quartett. Christian Gerber ist für das Bandoneon zuständig, den unverwechselbaren Sound alla Piazzolla.

Christian Gerber ist einer der führenden Solisten seines Genres und maßgeblich verantwortlich für zahlreiche Arrangements des Isabelle van Keulen Ensemble. Er gewann zahlreiche Preise, u.a. den Deutschen Schallplattenpreis.

Ulrike Payer ist, eine der vielseitigsten Pianistinnen heutiger Zeit und eine für ihre Sensibilität bekannte Musikerin. Das gemeinsame Konzertieren mit Alfredo Marcucci führte schon im Jahre 1998 zu einer intensiven Arbeit im Genre des Tango Argentino.

Rüdiger Ludwig, ein charismatischer Musiker, ist stellvertretender Solo-Bassist der NDR Radiophilharmonie Hannover.

Bitte erkundigen Sie sich aktuell, ob das Konzert stattfindet!

Text: Pro Classics / repor-tal

Photos mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics

Informationen: www.deutsche-kammerakademie.de

Termin: 18. April 2020, 20 Uhr

Ort: Zeughaus Neuss, Markt 42-44, 41460 Neuss

Karten: www.deutsche-kammerakademie.de

Programm:

Alberto Ginastera – Concerto per archi op. 33

Astor Piazzolla – Tres Minutos

Johann Sebastian Bach – Doppelkonzert für 2 Violinen d-Moll BWV 1043 für Violine und Bandoneon

Astor Piazzolla – Adios Noñino, Camorra I, Homenaje a Cordoba, Soledad, Fugata, Tangata

Leitung Isabelle van Keulen

Isabelle van Keulen Ensemble:
  Isabelle van Keulen, Violine
  Ulrike Payer, Klavier
  Christian Gerber, Bandoneon
  Rüdiger Ludwig, Kontrabass

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung