Die Generation 50minus

Die Werbung nimmt uns als Zielgruppe ins Visier. Allerdings ist die Zieloptik ziemlich unscharf eingestellt: Die Rede ist von der ‚Generation 50plus, 50+, Ü50‘ – Doch von wem reden diese Marketing-Strategen da eigentlich? Von mir anscheinend nicht; denn bis ich einen Rollator brauche, um am Treppenlift mein Essen auf Rädern zu mümmeln, könnte glatt eine Generation erwachsen werden, die heute erst geboren wird.

Oder denken die, ich benutze den Rollator, um meine Reporterausrüstung zu transportieren oder abonniere ‚Essen auf Rädern’, weil ich oft keine Zeit zum Kochen habe?

Denn ich bin zwar 50, aber ich muss trotzdem noch arbeiten. Habe ich wohl etwas falsch gemacht? Überall, wo von den über 50-Jährigen die Rede ist, sind Pensionäre gemeint. Das können ja höchstens Sportprofis oder Piloten sein.

Auf Veranstaltungen, die mit 50plus getitelt werden, höre ich mich manchmal fragen: „Wenn ich mich hier so umsehe, sprechen wir doch wohl über uns, nicht wahr? Aber ich höre nur Vorschläge für meine Eltern!“

Verblüffung macht sich breit. Ich wage noch eine Frage: „Ist Ihnen klar, dass wir hier nicht über eine, sondern über mindestens drei Generationen sprechen?“ – Ich kenne nämlich durchaus noch sehr unternehmungslustige Neunzig- und Hundertjährige. Doch in den Köpfen hält sich hartnäckig das Zerrbild: Die ‚Generation 50plus‘ arbeitet nicht mehr, möchte im Betreuten Wohnen leben und barrierefreie Angebote am Nachmittag nutzen. . .

Stellen wir uns vor, wir würden durch diese Brille die ‚Generation 50minus‘ betrachten: Was können Teens, Twens, Enddreißiger und Mittvierziger mit Themen wie Nuckelfläschchen, Babyschwimmen und den Vor- und Nachteilen verschiedener Pampers-Formen anfangen?

Mein Vorschlag: Diese naseweisen Strategen sollten mit der ganzen ‚Generation 50minus‘ am Abend rechtzeitig in die Heia gehen und uns ‚Hochbetagte’ nicht mehr nerven, wenn wir unser Leben genießen!

Ihr Bonks

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *