Zwei Neutöner ihrer Epochen:
Beethoven und Schönberg

Das koreanische Novus Quartet gehört zur internationalen Spitzenklasse. Jetzt kommt das Ensemble erstmals ins Neusser Zeughaus mit Beethoven und Schönberg im Gepäck.

Die vier jungen Musiker des koreanischen Novus Quartets haben es nicht nur 2012 beim Münchner ARD-Wettbewerb aufs Treppchen geschafft und zwei Jahre später den Salzburger Mozart-Wettbewerb für sich entschieden, ihre Karriere hat sie inzwischen zu den renommiertesten Veranstaltungsorten gebracht – darunter die Londoner Wigmore Hall, das Wiener Konzerthaus und die Kölner Philharmonie

Im Neusser Zeughaus spielen die Vier das Streichquartett Es-Dur op. 127 von Ludwig van Beethoven und dann das Streichquartett Nr. 1 d-Moll op. 7 von Arnold Schönberg – zwei ‚Neutöner‘ unterschiedlicher Epochen im direkten Nebenander zeigt. Denn über beide waren sich die zeitgenössischen Fachleute einig: Sowohl Beethoven als auch Schönberg hatten den Boden der Tradition und die Regionen des Erträglichen verlassen. Dem einen mochte man vielleicht seine Ertaubung zugute halten, dem anderen aber rückte man lautstark zu Leibe: Als das Rosé-Quartett im Februar 1905 das Opus 7 des ohnehin schon auffällig gewordenen Bankangestellten Schönberg spielte, wurde gezischt und gepfiffen, ein Teil der Zuhörerschaft verließ den Saal. Heute höret man gebannt die vielfach verschlungenen, emotional hoch gespannten Linien als Seismogramme von ähnlicher Intensität wie sie Beethoven auf seine Weise achtzig Jahre früher formuliert hatte.

Dies ist nicht nur das erste Konzert für das Novus String Quartet in Neuss; es ist auch erstmals in der neuen Besetzung mit dem Bratscher Kyuhyun Kim zu hören. Seungwon Lee, ihr bisheriger Bratscher, hat in das Dirigierfach gewechselt. JaeYoung Kim und YoungUk Kim, spielen Violine und WoongWee Moon Violoncello.

Text: Ruth Hoffmann / Pro Classics

Photos mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics, © Jin-ho Park

Informationen: www.zeughauskonzerte.de

Termin: 21. Februar 2018, 20 Uhr (Einführung 19.15 Uhr)

Ort: Zeughaus Neuss, Markt 42-44

Karten-Hotline: 02131 / 52 69 99 99

Eintritt: ab 26,70 Euro

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *