Ganz und gar Wien

Christoph Koncz © Pedro Rodriguez

In einer Matinee hat unter Leitung von Christoph Koncz der junge Pianist Alexander Krichel sein Debüt in Neuss. Sein Auftritt umfasst Mozarts frühes Wiener Es-Dur-Konzert KV 449 zwischen den Sinfonien Nr. 22 Der Philosoph und Nr. 45 Abschied von Joseph Haydn.

Aus den ersten Jahren seiner Amtszeit als Vizekapellmeister des burgenländischen Fürstengeschlechts Esterházy stammt Joseph Haydns Sinfonie Nr. 22 Der Philosoph (1764). Der ungewöhnliche Titel ist vom tiefsinnigen ersten Satz abgeleitet, der wie eine archaische Choralbearbeitung klingt und zwei elegische Englischhörner einbezieht.
Hingegen soll Haydn mit der expressiv-originellen Abschiedssinfonie (1772) seinen Dienstherren am Ende einer überlangen Sommersaison im Schloss Esterházy um die Rückkehr seines Orchesters in die Residenzstadt Eisenach gebeten haben. Dazu ließ er im Schlusssatz einen nach dem anderen Musiker verstummen, bis nur noch zwei Violinen spielen. Eine allzu schöne Legende, die längst bezweifelt wird. 

Alexander Krichel © Oliver Mark

Mozarts Klavierkonzert KV 449 entstand 1784 in Wien für seine Schülerin Babette Ployer. Es eröffnet einen neuen Ton im Schaffen des Komponisten: weniger galant, sondern gewichtig und ausgereift. Nicht ohne Grund ist dieses Werk das erste Klavierkonzert, das Mozart in sein eigenhändiges Werkverzeichnis eintrug. Ein Ritterschlag!

Mit 29 Jahren hat sich Alexander Krichel als eine der vielversprechendsten und intelligentesten Stimmen unter den jungen Pianisten etabliert. Seit er mit seiner beeindruckenden Debüt-CD für Sony Classical zum Nachwuchskünstler des Jahres beim ECHO Klassik 2013 gekürt wurde, hat der deutsche Pianist eine Reihe von der Kritik mit Begeisterung gefeierter Aufnahmen veröffentlicht. Als gefragter Solokünstler hat Alexander Krichel bereits in der ganzen Welt Recitals gegeben.

Text: Pro Classics / repor-tal

Photos mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics

Informationen: www.deutsche-kammerakademie.de

Termin: 16. Februar 2020, 11 Uhr

Ort: Zeughaus Neuss, Markt 42-44, 41460 Neuss

Karten: www.deutsche-kammerakademie.de

Programm:

Joseph Haydn:
Sinfonie Es-Dur, Hob. I:22, Der Philosoph

Wolfgang Amadeus Mozart:
Konzert für Klavier und Orchester Nr. 14 Es-Dur KV 449

Joseph Haydn:
Sinfonie fis-Moll, Hob. I:45, Abschiedssymphonie

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung