Pillen, Pläne und Patienten

Nicht nur ältere Menschen nehmen häufig dauerhaft mehrere Medikamente und da ist es nicht immer leicht, den Überblick zu behalten. Wer drei oder mehr Medikamente verordnet bekommt, hat seit 2016 Anspruch auf einen Medikationsplan. Er soll helfen, unerwünschten und gefährlichen Wechselwirkungen von Arzneimitteln vorzubeugen und Einnahmefehler zu vermeiden.

Dieser Anspruch ist bisher noch wenig bekannt. Die Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenverbände (BAGSO) startet deshalb die Initiative Medikationsplan schafft Überblick. Die Patientenbeauftragte der Bundesregierung, Prof. Dr. Claudia Schmidtke, hat die Schirmherrschaft übernommen. Die Initiative wird von zahlreichen Patientenorganisationen und anderen Partnern unterstützt und von mehreren Unternehmen finanziell gefördert. Ein Muster-Medikationsplan und weitere Informationen sind im Internet zu finden. 

Text: Bagso / repor-tal

Informationen: www.medikationsplan-schafft-ueberblick.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung