Gesund im Mund

Schon als Kinder lernten wir, regelmäßig Zähne zu putzen und zur Kontrolle zum Zahnarzt zu gehen. Doch heute gehen die Erkenntnisse über die Zahnpflege und damit den Zahnerhalt weiter. Wir können zwar die Zeit nicht zurückdrehen und Vergangenes besser machen, aber wir können uns trotzdem an der modernen Zahnmedizin orientieren und so unsere Zähne möglichst lange erhalten.

Dr. Kristian Bieniek © repor-tal

Kompetent rund um die Zähne – Dr. Kristian Bieniek

Wie dies gehen kann, erklärt fifty2go Kristian Bieniek. Er ist sowohl Allgemein- als auch Zahnarzt und Privatdozent. Seine Arbeitsschwerpunkte sind kieferchirurgische und prothetische Behandlungen. Da er vor dem Studium auch schon eine Ausbildung als Zahntechniker absolviert hat, hat Dr. Bieniek besonders umfassende Kompetenzen.

„‚Zahngesundheit bis ins Alter‘ bedeutet regelmäßige Kontrolle bei Ihrem Zahnarzt. Wie von den gesetzlichen Krankenkassen empfohlen, sollte die mindestens zweimal jährlich stattfinden“, erklärt der Zahn-Experte. Darüber hinaus empfiehlt Dr. Bieniek auch die Anfertigung von Röntgenaufnahmen – diese mindestens im Abstand von vier Jahren. „Regelmäßige Röntgenaufnahmen sind für die Karies und Parodontitis-Diagnostik unerlässlich“, betont er. Und auch die einmal pro Jahr empfohlene Zahnsteinentfernung sollte man nicht versäumen.

Zahnbehandlung © repor-tal

Regelmäßige Kontrolle durch den Zahnarzt und gründliche Pflege zuhause sind Voraussetzung für gesunde Zähne bis ins Alter.

Um einer Gingivitis, einer oft durch Bakterien verursachten Zahnfleischentzündung vorzubeugen, sollte sich jeder regelmäßig einer professionellen Zahnreinigung unterziehen. Eine Gingivitis ist noch keine Parodontitis, aber es soll schließlich nicht so weit kommen.

Doch bei aller Vorsorge durch Zahnarztbesuche darf natürlich nicht die häusliche Mundhygiene vernachlässigt werden. Zähneputzen möglichst nach jeder Mahlzeit und einmal pro Tag die Anwendung von Zahnseide gehören dazu. „Zusätzlich kann das Kariesrisiko durch Fluoridierungsmaßnahmen minimiert werden“, sagt Dr. Bieniek. „Das genügt einmal pro Woche. Es gibt höher dosierte Pasten zum Auftragen. Sie sollten aber nur nach Absprache mit dem Zahnarzt verwandt werden, da eine Überdosierung unbedingt vermieden werden sollte. Fluor-Tabletten unterstützen zwar bei Kindern, aber nicht bei Erwachsenen die Prophylaxe.“ Neben der regelmäßigen Pflege spielt aber auch die Ernährung eine große Rolle bei der Kariesentstehung. „Karies hat somit nichts mit Alter zu tun“, erklärt der Zahnarzt. Wird aber Karies nicht behandelt, kann es schlimmer kommen.

Dr. Kristian Bieniek © repor-tal

Die moderne Zahnmedizin bietet viele Möglichkeiten, die es vor zwanzig Jahren noch nicht gab.

Bohrt sich der Karies immer weiter in den Zahn, kann er die Pulpa, den sogenannten ‚Zahnnerv‘ erreichen. Dann ist eine endodontische Wurzelbehandlung notwendig. Hier hat die Medizin in den vergangenen zehn Jahren große Fortschritte gemacht. Leider wird die aufwendige Behandlung nicht immer von den Krankenkassen getragen. Dabei ist „eine Zahnsanierung prinzipiell immer möglich“, so Dr. Bieniek. „Sie bedarf aber immer auch einer individuellen Beratung.“

Gute Pflege – gute Zähne – lange

Anders sieht es bei der Parodontitis aus. „Sie kann vermehrt im Alter auftreten“, erläutert Dr. Bieniek. Die Risikofaktoren, die für die Entstehung von Parodontitis bedeutsam sind, wie zum Beispiel Diabetes mellitus oder Herz-Kreislauf-Erkrankungen, korrelieren meistens mit einem fortgeschrittenen Alter.“ Wichtig ist aber, dass die Parodontitis von der Gingivitis unterschieden wird. „Um es klarer zu definieren: Es sind zwei unterschiedliche Erkrankungen“, sagt der Arzt.

Fazit: für eine gute Zahnvorsorge ist es nie zu spät. Wichtig dabei ist nur die regelmäßige Pflege zuhause und ein kompetenter und gewissenhafter Zahnarzt.

Text: Ruth Hoffmann

Photos © repor-tal
Photo ‚Zahn-Boxer‘ © Sebastian Kaulitzki – Fotolia
Photo ‚Mund-Spiegelung‘ © yanlev – Fotolia

Informationen: www.dr-bieniek.de

Print Friendly, PDF & Email

, , , , , , , , , , , ,

No comments yet.

Schreibe einen Kommentar

Powered by WordPress. Designed by WooThemes