Auf Reisen durch die Musikwelt

Wenn am 25. August 2019 das Niederrhein Musikfestival startet, nimmt es seine Fans mit auf eine Weltreise. Über den Balkan, Brasilien und Kuba geht die musikalische Fahrt bis zum 27. Oktober einmal rund um den Globus.

Niederrhein Musikfestival 2018, Foto Ira Weinrauch

Neun Stationen stehen auf dem Fahrplan. Erstmals ist auch der Balkan dabei, wo die Traditionen verschiedener Völker einander zu einzigartigen Ausdrucksformen durchdrungen haben. Weiter geht es mit russischen Impressionen und dem ganzen Spektrum lateinamerikanischer Musik – von den faszinierenden Rhythmen Kubas bis zu den Tänzen und Liedern Brasiliens.

Marcelo Nisinman @ Ira Weinrauch

Mit Tango im Schloss – einer Reise durch die Geschichte des Tangos eröffnen Anette Maiburg, der argentinische Bandoneón-Spieler Marcelo Nisinman und das Ensemble des Niederrhein Musikfestivals am Sonntag, 25. August im romantischen Barockschloss Dyck das Festival. Eine Woche später gestalten die Musiker mit den Gypsy Dreams eine musikalische Hommage an den Balkan. Wie immer finden die Konzerte auf Schloß Dyck bei gutem Wetter Open-Air im Innenhof statt.

Am 13. September lenkt der Pianist Severin von Eckardstein in der Mönchengladbacher Barockkirche Wickrathberg seinen Blick auf die musikalischen Perlen der Romantik und Postromantik. Ein Tag später ist Singer Pur, eines der bekanntesten deutschen Vokalensembles, in der futuristischen Langen Foundation Neuss mit einer Hommage an den großartigen Sänger, Komponisten, Dichter und Gitarristen Sting zu hören.

In diesem Jahr ist das Niederrhein Musikfestival erstmals zu Gast in Hückelhoven: Am Sonntag, 22. September heißt es im ehemaligen Rittergut Haus Hall Mozartovic – Classic goes Balkan Groove mit dem Ensemble Uwaga! Eine leidenschaftliche Latin Night gestaltet am 28. September die charismatische Sängerin Rosani Reis aus Brasilien mit den Musikern vom Niederrhein Musikfestival und der Big Band des Gymnasiums Jüchen, und am 6. Oktober schlägt der junge, aus Bosnien-Herzegowina stammende Akkordeon-Virtuose Dragan Ribic im intimen Rund der Stammenmühle Nettetal einen großen Bogen von der Polyphonie Johann Sebastian Bachs bis hin zum vielfältigen Erbe seiner Heimat.

UWAGA, Foto Ebbert & Ebbert Fotografie

Und auch im historischen Tuppenhof, dem Museum für bäuerliche Geschichte und Kultur in Kaarst, gastiert das Niederrhein Musikfestival erstmals: Am Freitag, den 11. Oktober, begeben sich hier die Musiker für ¡Danza! musikalisch in die Vorstadt von Buenos Aires, um sich der sinnlichen Melancholie des Tangos hinzugeben.

Wie immer findet der Festival-Abschluss im Düsseldorfer Robert-Schumann-Saal statt. Am Sonntag, den 27. Oktober legen die Musiker mit Classica Brasiliana einen Schwerpunkt auf die afro-brasilianische Musikszene, die mehr als Samba und Bossa Nova zu bieten hat, wie der international bekannte Performer, Tänzer und Musiker Maurício Tizumba, der eigens aus seiner Heimat anreist, beweisen wird. Der WDR lässt sich diesen besonderen Abend nicht entgehen und schneidet mit!

Text: Pro Classics / repor-tal

Photos mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics

Informationen: www.niederrhein-musikfestival.de

Eintritt: 15 bis 32 Euro

Karten im Internet oder Hotline: 0211 /- 27 40 00

Künstlerische Leiterin Anette Maiburg, Foto Harry Vorsteher

Konzertübersicht

Sonntag, 25. August 2019, 17 Uhr, Schloss Dyck, Jüchen
„Tango im Schloss“- eine Reise durch die Geschichte des Tangos
mit dem Ensemble des Niederrhein Musikfestivals

Sonntag, 1. September 2019, 17 Uhr, Schloss Dyck, Jüchen
„Gypsy Dreams“ – eine musikalische Hommage an den Balkan
mit dem Ensemble des Niederrhein Musikfestivals

Freitag, 13. September 2019, 19 Uhr, Kirche Wickrathberg, Mönchengladbach
Klavier Pur! Auf den Wegen der Romantik
mit Severin von Eckardstein, Klavier

Samstag, 14. September 2019, 19 Uhr, Langen Foundation, Neuss
„Fields of Gold“ mit Sting quer durch die Vokalmusik
mit dem Vocalensemble SINGER PUR

Sonntag, 22. September 2019, 17 Uhr, Hückelhoven, Haus Hall (im Innenhof oder in der Scheune)
Mozartovic – Classic goes Balkan Groove
mit dem Ensemble UWAGA!

Samstag, 28. September 2019, 19 Uhr, Gymnasium Jüchen, Atrium
„LATIN-NIGHT“ – Lateinamerikanisches Gipfeltreffen
mit Rosani Reis & Freunden sowie der BigBand des Gymnasiums Jüchen

Sonntag, 6. Oktober 2019, 17 Uhr, Stammenmühle Nettetal
AKKORDEON PUR! Virtuose Klangwucht
mit Dragan Ribic, Akkordeon

Freitag, 11. Oktober 2019, 19 Uhr, Tuppenhof Kaarst
¡Danza! Ritmo latino – Rhythmen aus Lateinamerika
Musiker: Bozo Paradzik-Kontrabass/Friederike von Krosigk-Kastagnetten/Klaus Jäckle-Gitarre/Anette Maiburg-Flöte/Cruz Marín-Cuatro

Sonntag, 27. Oktober 2019, 17 Uhr, Robert-Schumann-Saal, Düsseldorf
CLASSICA BRASILIANA Musik und Tanz aus Brasilien
Musiker: Rosani Reis-Gesang/Anette Maiburg-Flöte/Amoy Ribas-Percussion/Noah Reis-Ramma-Klavier/Arrangements/Florian Gerhards-Trompete/Pedro Trigo Santana-Kontrabass/Maurícia Tizumba-Schauspiel, Tanz, Percussion, Gesang/Arturo Castro Nogueras-Gitarre
WDR-Mitschnitt // in Kooperation mit der Konzertreihe erstKlassik!

Haus-Hall, Foto Markus Schulte

Veranstaltungsorte:

Schloss Dyck, Klosterstraße, 41363 JüchenDamm

Kirche Wickrathberg, Berger Dorfstraße 53, 41189 Mönchengladbach

Langen Foundation, Raketenstation, Hombroich 1, 41472 Neuss

Haus Hall, Hagbrucher Strasse 1, 41836 Hückelhoven-Ratheim

Atrium Gymnasium Jüchen, Stadionstr.75, 41363 Jüchen

Stammenmühle, Büschen 1, 41334 Nettetal

Tuppenhof, Rottes 27, 41564 Kaarst

RobertSchumannSaal, Kulturzentrum Ehrenhof, Ehrenhof 45, 40479 Düsseldorf

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung