Tango ist Leben pur

Traumpaar und Weltstars des Tango: Nicole Nau und Luis Pereyra
Traumpaar und Weltstars des Tango: Nicole Nau und Luis Pereyra

Nicole Nau und Luis Pereyra, das ist mehr als perfekt getanzte Leidenschaft auf der Bühne. Das ist Argentinien wie es leibt und lebt. So trägt die diesjährige Show ‚The great Dance of Argentina‘ auch zurecht den Titel ‚Vida‘ – ‚Leben‘. Die weltberühmten Tango-Interpreten starten am Dienstag, 14. Oktober 2014, ihre neue Show im Berliner TIPI. Nach dieser Weltpremiere geht es kreuz und quer durch Deutschland und Europa.

Ivanna Carrizo (l.) und Nicole Nau
Ivanna Carrizo (l.) und Nicole Nau

„Die Idee zu diesem Titel hat uns unser Publikum gegeben“, erklärt Nicole Nau. „Viele sagten uns nach den Shows der letzten Jahre, dass wir so lebendig auf der Bühne wirken. Das war unser Impuls.“ Wer Nicole und Luis einmal auf der Bühne gesehen hat, weiß was gemeint ist. Sie verkörpern das perfekte Tango-Paar. Bei ihnen wirkt nichts steif, nichts auswendig gelernt. Sie interpretieren die Musik im Tanz immer wieder aufs Neue und immer wieder frisch. Das macht das Besondere ihrer Show aus. „Wir spielen nicht für das Publikum“, sagt Luis Pereyra. „Wir spielen auf der Bühne miteinander. Jedes Mal neu.“ Das ist das Geheimnis der Ausstrahlung seiner Choreographie. Der höchste Anspruch, den Nau und Pereyra an die beteiligten Künstler stellen, ist: natürlich zu wirken.

Luis Pereyra ist außerdem Musiker und Choreograph. Ihm liegt es am Herzen, die Folklore seiner Heimat Argentinien in die Welt zu tragen. Für ihn gibt es keine Trennung zwischen Tango und Folklore. Sie sollen immer gemeinsam ein Bild Argentiniens sein. Luis komponiert auch eigene Stücke und entwickelt die Choreographien für die Show. Partnerin und Ehefrau Nicole Nau hat ihren Schwerpunkt bei der Erarbeitung der Kostüme, von Bühnenbild und Lichtdesign.

Der Tanz von Nicole und Luis sprüht vor Lebensfreude.
Der Tanz von Nicole und Luis sprüht vor Lebensfreude.

In diesem Jahr stehen die Frauen der Kompanie im Vordergrund. „Vida! – Das Leben – ist die Frau, das Leben kommt aus der Frau“, strahlt Nicole. Wichtig ist der Grand Dame des Argentinischen Tango, dass alle Künstler der Show Solisten sind. Die Tänzerin Sofía Orlando kommt vom Ballett, dem Teatro Colón in Buenos Aires. „Sie hat etwas mädchenhaft Zartes an sich“, so Nau. „Während Ivanna Carrizo gleich als Charakterdarstellerin ins Auge fällt. Die beiden stellen einen interessanten Kontrapunkt da.“ Nicole Nau selbst ist die elegante Figur zwischen diesen beiden Frauen.

Eine ideale Ergänzung zu Ivanna Carrizo ist Fernando Giménez. „Fernando sprudelt förmlich über vor Lebensfreude“, lacht Bühnenstar Nicole Nau. „Und ebenso perfekt passt der Tanz von Heber Mallorquín zu dem von Sofía.“ Vier Solisten, die sich nicht widersprechen. Besonders gefällt Nicole die Hilfsbereitschaft und das gegenseitige Verständnis der Truppe.

Die Kompanie: Bandoneonist Daniel Rubén Gómez (l.), Sänger Javier Tommasi 2.v.l.) und die Tänzer Sofía Orlando (oben), Ivanna Carrizo, Fernando Giménez, Heber Mallorquín (Mitte v.l.n.r.), Luis Pereyra und Nicole Nau (unten)
Die Kompanie: Bandoneonist Daniel Rubén Gómez (l.), Sänger Javier Tommasi 2.v.l.) und die Tänzer Sofía Orlando (oben), Ivanna Carrizo, Fernando Giménez, Heber Mallorquín (Mitte v.l.n.r.), Luis Pereyra und Nicole Nau (unten)

In diesem Jahr sticht etwas der Sänger aus dem üblichen Rahmen heraus. Javier Tommasi kommt aus dem Rock. Er entspricht nicht dem Tango-Klischee, ist aber dem Tango durch seine Familie eng verbunden. Er bringt eine neue frische Note in das Repertoire.

Tango ist Leben pur!
Temperament und Eleganz – Nicole Nau

Das Augenmerk liegt bei ‚Vida‘ auf dem Tango der 1970er/80er Jahre. Nicole: „Das waren Stücke, die in Argentinien wirkliche Hits waren.“ Das fordert auch den Bandoneonisten Daniel Rubén Gómez heraus, der es versteht, die Musik authentisch erklingen zu lassen.

„Luis ist sehr anspruchsvoll. Er hat seine eigene Art zu vermitteln, was er von den Künstlern erwartet“, verrät Nicole Nau über ihren Mann. „Idee, Musik und Repertoire fließen bei ihm ineinander. Mit jedem Künstler erarbeitet er dessen Part alleine bis zur Perfektion. Wenn dann der Auftritt erstmals gemeinsam geprobt wird greift alles wie Zahnräder ineinander. Luis hat seine Choreographien von Anfang an im Kopf. Wenn die Truppe ihm vertraut, läuft alles problemlos.“

Tango-Show 009‚Vida‘ verspricht also eine Show nicht nur für Tango-Begeisterte. Im Vorverkauf kosten die Karten 25 bis 60 Euro. Aber es heißt sich beeilen: Viele Veranstaltungen sind schon weitgehend ausverkauft.

Text: Ruth Hoffmann

Photos: © Clara Campos, Arndt Gokisch, Martin Brandt, Wolfgang Vogt

Informationen: www.the-great-dance-of-argentina.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *