Wenn die Seele streikt

Wer in den USA auf sich hält, geht zum Psychiater. Die Mode hat bei uns zwar noch nicht eingeschlagen – wer es versucht, wird Probleme haben, einen Termin zu kriegen – aber die Krankenkassen registrieren einen Trend: Immer mehr Berufstätige werden wegen psychischer Leiden krank geschrieben.

Die Verbraucherzentrale Hamburg hat einen Ratgeber zu Psychotherapie veröffentlicht, der Betroffenen und Angehörigen helfen kann, sich für den richtigen Weg zu entscheiden.

Die Zahl der Krankschreibungen wegen psychischer Probleme hat sich innerhalb der vergangenen 20 Jahre mehr als verdreifacht. Laut einer aktuellen Langzeituntersuchung der Krankenkasse DAK fehlte in Deutschland im vergangenen Jahr jeder 18. Arbeitnehmer aus diesem Grund im Job – damit waren 2,2 Millionen Menschen betroffen. Die häufigste Diagnose dabei heißt: Depression.

„Bei solch schwerwiegenden Problemen kann eine Psychotherapie helfen. Auch bei Konflikten, Leistungsstörungen oder in Lebenskrisen kann sie geeignet sein, neue Lebensqualität zu entdecken und wieder in Balance zu kommen“, sagt Christoph Kranich von der VZ Hamburg. Die Broschüre biete alle wichtigen Grundlagen, um die richtige Therapieform und den passenden Therapeuten zu finden: Wie funktionieren die unterschiedlichen Methoden? Wer sollte Therapien in Anspruch nehmen und wer bezahlt sie? 

Der Ratgeber informiert auch über Organisation, Ablauf und Datenschutzfragen.

Text: VZ HH / repor-tal

Cover mit freundlicher Genehmigung der Verbraucherzentrale Hamburg

Informationen: www.vzhh.de

Verbraucherzentrale (Hrsg.): Psychotherapie. Chancen erkennen und mitgestalten
4. Auflage 2017, 184 Seiten, Flexcover
19,90 Euro (Buch)
15,99 Euro (E-Book, PDF)
im Internet zzgl. Versandkosten : www.vzhh.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung