Lyrik und Musik gegen das Vergessen

Gegen das Vergessen des Holocaust im Dritten Reich und darüber hinaus engagiert sich die Else Lasker-Schüler-Gesellschaft. Sie hat die Veranstaltungsreihe ‚Styx‘ ins Leben gerufen.

Styx ist in der griechischen Mythologie der Fluss, den die Seelen auf ihrem Weg in den Hades, die Unterwelt, überqueren müssen. Styx, so nannte Else Lasker-Schüler, eine Wegbereiterin des Expressionismus in der deutschen Literatur, einen ihrer Lyrik-Bände. Deshalb gab die Else Lasker-Schüler-Gesellschaft ihre Veranstaltungsreihe gegen das Vergessen des Holocaust diesen Namen. Es ist eine Serie von Ausstellungen, Lesungen und Filmvorführungen und Gedenkkonzerten in Wuppertal, Solingen und Leverkusen.

2015 ist es 70 Jahre her, dass Auschwitz befreit wurde. Aber es ist auch das 70. Todesjahr von Else Lasker-Schüler und das 45. Todesjahr ihrer Dichter-Kollegin Nelly Sachs. Beide Lyrikerinnen haben den Holocaust erlebt und überlebt.

Zu diesem dreifachen Ereignis hat der Komponist Paul Terse ‚Vier erotische Lieder‘ aus ‚Styx‘ von Else Lasker-Schüler und ‚Fahrt ins Staublose‘ von Nelly Sachs vertont.

Die Uraufführung findet an der Hochschule für Musik in Wuppertal statt. Außerdem kommt das Werk ‚Eclogue for a Trio‘ von Paul Terse zur Aufführung.

Die Veranstaltung wird moderiert von Hajo Jahn, dem Vorsitzenden der Else Lasker-Schüler-Gesellschaft..

Gesang: Clementine Jesdinsky,

Das Orchester: Violine I: Courtney LeBauer, Viola Estelle Spohr und die Mitglieder der Jugendsinfonierorchesters der Tonhalle Düsseldorf; Oboe und Englischhorn: Shaghayegh Shahrabi; Violine II: Michael Brodski; Cello: Clara von Marschall.

Die musikalische Leitung hat Ernst von Marschall

Text: repor-tal

Uraufführung: Mittwoch, 27. Mai 2015, 19.30 Uhr in der Hochschule für Musik und Tanz, Wuppertal, Sedanstraße 15, 17 Uhr in der Musikschule Leverkusen, Friedrich-Ebert-Str. 41

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *