‘Echo’-Quartett des Jahres

Adrien Boisseau, Pierre Colombet, Raphaël Merlin und Gabriel Le Magadure
Adrien Boisseau, Pierre Colombet, Raphaël Merlin und Gabriel Le Magadure

Das Ensemble Quatuor Ebène ist ‘Stammgast’ bei den Zeughaus-Konzerten in Neuss. Im Oktober wurden die Musiker als Ensemble des Jahres 2015 mit dem ‚Echo Klassik‘-Preis ausgezeichnet. Jetzt beweisen sie ihr Können mit Werken von Joseph Haydn, Henri Dutilleux und Ludwig van Beethoven.

Das Ensemble setzt sich zusammen aus den Violinisten Pierre Colombet und Gabriel Le Magadure, dem Cellisten Raphaël Merlin und – neu im Quartett – dem 23-jährigen Bratscher Adrien Boisseau, der bei den International Classical Music Awards 2014 zum ‘Nachwuchskünstler des Jahres’ gekürt wurde. Die Jury bewertete ihn als einen ‘besonders reifen und verinnerlichten Musiker’, der eine ‘vorzügliche Technik und einen besonders schönen Klang’ beherrsche. Als Solist der Kronberg Academy hat Boisseau unter andrem mit Yuri Bashmet und Gidon Kremer zusammen gespielt.

Gabriel Le Magadure, Adrien Boisseau, Raphaël Merlin und Pierre Colombet,
Gabriel Le Magadure, Adrien Boisseau, Raphaël Merlin und Pierre Colombet,

Den Auftakt des aktuellen Zeughaus-Konzertes bildet eines der sechs ‘Sonnenquartette’, die Joseph Haydn im Jahre 1772 publizierte. Darauf folgt ein Meisterstück der modernen Quartettliteratur: das faszinierende, postromantische Nachtstück ‘Ainsi la Nuit‘ von Henri Dutilleux. Dieses vielfältig gegliederte Werk schlägt gewissermaßen den Bogen zu dem Streichquartett von Ludwig van Beethoven.

Die nächsten Konzert-Stationen des Quatuor Ebène sind die Londoner Wigmore Hall, das Arts Center von Seoul, die Berliner Philharmonie und die New Yorker Carnegie Hall. Bei den diesjährigen Festspielen Mecklenburg-Vorpommern präsentierten sich die vier Musiker als Preisträger in Residence.

Text: repor-tal

Photos mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics, © Quatuor Ebène, Foto: Julien Mignot

Informationen und Karten: www.zeughauskonzerte.de

Adresse: Zeughaus, Markt 42-44, 41460 Neuss

Beginn: 20 Uhr, Einführung: 19.15 Uhr

Karten: 42 Euro, 34,10 Euro, 26,70 Euro

Ticket-Hotline: 02131 / 526-99 999

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *