Matinee mit Moog

In einer Matinee mit Meisterwerken von Franz Schubert, Ludwig van Beethoven und Franz Liszt wird exzellente Joseph Moog am Flügel des Zeughauses sein Publikum erfreuen.

Joseph Moog © Thommy Mardo

Exquisite Virtuosität und eine reife intelligente Musikalität charakterisieren das Klavierspiel von Joseph Moog. Der mittlerweile 32jährige, der mit 16 Jahren das erste Mal in Neuss auf der Insel Hombroich auftrat und seither verschiedentlich mit großem Erfolg im Zeughaus gastierte, ist mittlerweile weltweit mit Recitals und Orchesterkonzerten unterwegs. Tokio, London, Oslo und Paris sind einige der Stationen in dieser Saison. Nach Neuss kommt er zu einer Matinee mit Werken von Schubert, Beethoven und Liszt, dessen hoch komplexe, virtuose und tieflotende h-Moll Sonate den fulminanten Abschluss bildet. 

Text: Pro Classics / repor-tal

Photos mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics

Informationen: www.zeughauskonzerte.de

Termin: 1. März 2020, 11 Uhr, Konzerteinführung 10.15 Uhr durch Dr. Matthias Corvin

Ort: Zeughaus Neuss, Markt 42-44, 41460 Neuss

Karten: www.zeughauskonzerte.de

Programm:

Franz Schubert (1797-1828)
Adagio und Rondo E-Dur D 506

Ludwig van Beethoven (1770-1827)
Sonate op. 81a EsDur Les Adieux

Franz Liszt (1811-1886)
Sonate h-Moll

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *

Diese Seite kann Cookies verwenden, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmen Sie dem zu. Datenschutzerklärung