Klassisch, aber modern

Estro
Estro

Das Malandain Ballet Biarritz gehört zu den besonders gern gesehenen Gästen der Internationalen Tanzwochen in Neuss. Seit 1998 besteht das Ensemble, das international hoch angesehen ist.

Mit einer heiter-abgeklärten Choreographie beginnt das diesjährige Gastspiel des Malandain Ballet Biarritz bei den Internationalen Tanzwochen: Zu den betörenden und bewegenden Klängen altfranzösischer Musik wird Une dernière chanson (Ein letztes Lied) die Besucher der Stadthalle Neuss auf subtile Weise in eine Schwerelosigkeit mitnehmen, die so nur Thierry Malandain finden und erfinden kann. Die Musik ist umgesetzt vom französischen Lautenisten Vincent Demestre.

Silhouette
Silhouette

Nicht minder poetisch ist die anschließende Silhouette zum dritten Satz aus Ludwig van Beethovens Klaviersonate E-Dur op. 109: Diese exquisiten Variationen begleiten den Tänzer Frederik Deberdt, der in seinem Solo gewissermaßen durch Nijinskis Schatten hindurchgeht – „wie eine Silhouette“, ein Schattenriss, ist dieses Portrait aus Le Spectre de la rose, Petruschka, Narzisse und L’Après‐midi d’un faune zusammengeschnitten.

Der Abend endet mit Estro und Antonio Vivaldis Estro armonico. Zwanzig Tänzer stellen diese neue Arbeit ihres künstlerischen Leiters Thierry Malandain vor, der damit auch eine Hommage an John Cranko und seine gleichnamige Choreographie von 1963 geschaffen hat. Schmerzliche Akzente – musikalisch durch Vivaldis Stabat mater versinnbildlicht – mischen sich in das muntere Treiben, das die virtuosen Saiten des venezianischen Meisters in einen wahren KonzerTanz umwandelt.

Das Malandain Ballet Biarritz besteht aus einem festen Ensemble von 22 Tänzern, die allesamt klassisch ausgebildet, aber unverkennbar in der Gegenwart zuhause sind. Für Thierry Malandain steht der tanzende Körper in seiner Kraft, seiner Zerbrechlichkeit und seiner Sinnlichkeit  immer im Vordergrund der Betrachtungen.

Das 1998 gegründete Ballett tritt regelmäßig in ganz Frankreich auf, gastiert aber auch in zahlreichen Ländern Europas, ebenso wie im Nahen Osten, den Vereinigten Staaten und China. Das Repertoire des Ensembles enthält vor allem Choreographien von Thierry Malandain, der jedoch regelmäßig auch ausländischen Choreographen die Möglichkeit zur Mitarbeit gibt.

Malandain selbst war von 2000 bis 2004 Künstlerischer Leiter des Internationalen Tanzfestivals in Biarritz. Diese Tätigkeit nahm er 2009 wieder auf.

Text: Ruth Hoffmann / Pro Classics

Photos mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics, © Malandain Ballet Biarritz, Olivier Houeix (Photo)

Informationen: www.tanzwochen.de

Termin: 16. Dezember 2016, 20 Uhr

Ort: Stadthalle Neuss, Selikumer Str. 25, 41460 Neuss

Karten-Hotline: 02131 / 52 69 99 99

Eintritt: ab 27,40 Euro

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.