Traute Brüderlichkeit des 18. Jahrhunderts

Valer Sabadus, © schneiderphotography

Im Neapel des 18.Jahrhunderts begann eine Freundschaft, als der fünfzehnjährige Carlo Broschi in einer Pastorale mitwirkte, die der sieben Jahre ältere Pietro Trapassi getextet hatte. Die Musik stammte von Nicola Porpora, einem der fünf Komponisten, die der Countertenor Valer Sabadus und das Ensemble Concerto Köln auf das Programm des dritten ZeughausKonzertes gesetzt haben. 

“Caro Gemello” – geliebter Zwillingsbruder: Das war die trauliche Anrede, mit denen der Sopranist Carlo Broschi (1705-1782), weit besser bekannt unter seinem Künstlernamen Farinelli, und der Dichter Pietro Antonio Domenico Bonaventura Trapassi (1698-1782), der als Pietro Metastasio zur Opernlegende wurde, ihre Korrespondenz einzuleiten pflegten – einen Briefwechsel, der von einer tiefen Verbundenheit und wechselseitigen Wertschätzung erzählt. 

Im Zentrum des delikaten Abends stehen natürlich die Cari Gemelli, von denen der eine für die dramatischen Grundlagen und der andere für die spektakulären Aufführungen sorgte: Antonio Caldara, Francesco Veracini, Geminiano Giacomelli und Riccardo Broschi, der ältere Bruder Farinellis, sind nur einige der vielen Komponisten die im 18. Jahrhundert an Metastasio nicht vorbeikamen und sich glücklich schätzen konnten, wenn ihnen ein Titelheld vom Format Farinellis zu Gebote stand. 

Mit ihrer vorzüglichen Mischung aus instrumentalen Sinfonien und großen Arien haben Valer Sabadus und das Concerto Köln unter der Leitung seines Konzertmeisters Markus Hoffmann erst vor kurzem die Musikfreunde von Moskau und St. Petersburg begeistert – und wenige Tage nach ihrem Gastspiel in Neuss am 11. Oktober werden sie auch an einem weiteren Termin in der Kölner Philarmonie am 14.10.2018 um 16:00 Uhr der bemerkenswerten künstlerischen Freundschaft nachgehen.

SONY Classical bringt parallel zu diesen beiden rheinischen Terminen das Programm Caro Gemello auf CD heraus. Wer sich in der wunderbaren Akustik des Zeughauses in Farinelli, Metastasio & Co verliebt hat, kann die entzückende Musik jetzt getrost nach Hause tragen.

Text: Pro Classics / repor-tal

Photos mit freundlicher Genehmigung von Pro Classics

Weitere Informationen und Tickets: www.zeughauskonzerte.de

Termin: 11. Oktober 2018, 20 Uhr

Veranstaltungsort: Zeughaus Neuss, Markt 42-44, 41460 Neuss

Karten-Hotline: 02131 / 52 69 99 99

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *