Spaziergänge in die Hanse-Historie

Lübeck ist vor allem Kulturgeschichte. Die von historischen Fahrwassern umgebene Hansestadt an der Ostsee  der Autor nennt sie liebevoll „Minimetropole am Meer“ ist im Gegensatz zu Bremen und erst recht Hamburg überschaubar und vergleichsweise ‚gemütlich‘. Dieses Buch erschließt ihre Reize vorwiegend auf ‚Spaziergängen‘.

„Gäbe es eine Rangliste der in Deutschland unterschätzten Städte, läge Lübeck an erster Stelle“ hatte der Autor in der ersten Auflage geschrieben. (Unserer Überzeugung nach steht Wuppertal seit Jahrzehnten auf Platz 1 dieser imaginären Liste: keine Großstadt wird mehr unterschätzt.) Lübeck ist inzwischen längst UNESCO-Weltkulturerbe und erfreut sich eines guten Zustroms von Touristen.

Das Angebot an Gastronomie, Kultur, Unterhaltung etc., das (nach einem ca. 10 Seiten kurzen Abriss Stadtgeschichte) 32 kleingedruckte Seiten füllt, ist der beste Beleg für die Attraktivität der Stadt für das Publikum von drinnen und draußen. Den Hauptteil des Büchleins bilden jedoch die fünf ‚Spaziergänge ‚ durch die Altstadt. Wie nicht anders zu erwarten beginnen sie mit dem Wahrzeichen, dem Holstentor und enden beim Marzipan. Zwischendurch werden nicht nur hanseatische Sehenswürdigkeiten passiert, sondern auch biographische Orte Lübecker Persönlichkeiten wie Thomas Mann, Willy Brandt und Günter Grass.

Rund 10 Seiten sind dem ‚unbekannten Lübeck‘ gewidmet, einer Reihe von Kirchen und historischen gebäuden. Schließlich rundet ein ‚Ausflung nach Travemünde das Programm ab.

Text: Jan-Peder Lödorfer

Cover mit freundlicher Genehmigung des Verlages

Informationen: www.michael-mueller-verlag.de

Matthias Kröner: Lübeck
Michael Müller Verlag, 216 Seiten, viele farbige Bilder
Preis 12,90 Euro
ISBN 978-3-95654-506-1

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *