Kühles Eis als heißen Dank!

Eis gefällig? KHR-Vorsitzende Birgit Schyboll (l.) und vom Venenzentrum-Team Tanja Köhler (Verwaltung, M.) und Petra Steube (Stationsleiterin, r.)

Seit sechs Jahren können Patienten und Besucher im Aufenthaltsraum des Venenzentrums im St. Maria Hilf-Krankenhaus in Bochum-Gerthe einen wohltätigen Zweck unterstützen: Auf diese Weise sind inzwischen fast 8.000 Euro zugunsten des Kinderhospizdienstes Ruhrgebiet e.V. (kurz KHR) zusammenkommen.

Den letzten Betrag nahm vor kurzem die KHR-Vorsitzende Birgit Schyboll vom Venenzentrum-Team Tanja Köhler und Petra Steube entgegen. Das KHR-Team bedankte sich mit einer schönen und wettergerechten Geste: eine mobile Eisbar mit 100 kostenlosen Eisportionen für Patienten, Besucher und Mitarbeiter. 

Mit den im letzten Halbjahr gesammelten 1.200 Euro werden die Kosten für eine einwöchige Nordsee-Ferienfreizeit für zwei besonders belastete Familien mit schwer kranken Kindern getragen. Mit Blick auf die gute Zusammenarbeit ist es fast unnötig zu erwähnen, dass im Venenzentrum auch künftig die Spendenbox fleißig weiter befüllt wird – übrigens auch und gerade von Klinik-Mitarbeitern selbst.

Text: Klinikum Bochum / repor-tal

Photos mit freundlicher Genehmigung des Klinikum Bochum

Informationen: www.klinikum-bochum.de

Print Friendly, PDF & Email

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Sind Sie ein Mensch? *

Diese Seite verwendet Cookies, um die Nutzerfreundlichkeit zu verbessern. Mit der weiteren Verwendung stimmst du dem zu. Datenschutzerklärung